nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
02.11.2020

Kontaktlose Tafel in Wolfenbüttel bleibt geöffnet

Der DRK-Kreisverband Wolfenbüttel hat sich entschlossen, seine Tafel-Ausgaben in Wolfenbüttel und Schladen trotz der aktuellen Corona-Einschränkungen offen zu halten.

Uwe Rump-Kahl, Geschäftsführer der DRK-inkluzivo gGmbH, erklärt dazu: "Wir haben mit der von uns organisierten "kontaktlosen Tafel" einen Ablauf kreiert, bei dem es überhaupt keinen persönlichen Kontakt zwischen Abholern und Helfern gibt – und schon gar nicht zwischen der Abholern untereinander." Aus diesem Grund sei es unproblematisch, den Tafel-Beziehern einzeln zu erlauben, die dringend benötigten Lebensmittel abzuholen. Darum hat sich das Rote Kreuz entschlossen, die Ausgabe in beiden Orten nicht zu schließen.

Anders sehe es aber in Bereichen aus, die keine derart lebenswichtigen Bereiche bedienen. "Darum schließen wir unsere Secondhand-Boutique im Eberts Hof am Großen Zimmerhof in Wolfenbüttel", sagt Rump-Kahl. Diese Maßnahme gelte ebenso wie die aktuellen Einschränkungen voraussichtlich bis Ende November – dabei gehe es nicht zuletzt um die Sicherheit, aber auch das Sicherheits-Gefühl der ehrenamtlichen DRK-Helfer, verdeutlicht der Geschäftsführer. "In vier Wochen entscheiden wir neu."

Kontakt