Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

 

Amsterdam Klezmer Band

Spielzeit 2019/20 im Lessingtheater. Klezmer mit neuen Einflüssen aus Balkan, Ska und Jazz


28.03.2020

19.30 Uhr

diverse Preiskategorien. Kartenvorverkauf: Theaterkasse, Stadtmarkt 7a

Wer aufgrund des Bandnamens puristische jiddische Folklore erwartet, wird nicht schlecht staunen, denn die Niederländer kombinieren die Klezmer-Tradition auf ihrem jüngsten Album »Oyoyoy« mit Slawischem vom Schwarzen Meer, Balkan Brass und osteuropäischen Rhythmen. Dazu kommen Klassikmomente, Blues, Jazziges, Reggae- und Rap-Klänge. Eine einmalige Stilmelange.

Die Anfänge der »Amsterdam Klezmer Band« liegen Mitte der 90er-Jahre. Die Newcomer traten in den Gassen, Parks und Lokalen ihrer Heimatstadt auf. Der Durchbruch geschah schließlich 2001 beim Noorderslag Festival in Groningen, wo die Gruppe mit ihrem ansteckenden Klezmer-Sound wahre Begeisterungsstürme entfesselte. Am Folgetag waren die Feuilletons voll des Lobes, kurze Zeit später riefen Konzert- und Festivalagenturen mit Auftrittsangeboten an.