nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
07.09.2021

Baumaßnahmen liegen in der Goslarschen Straße im Zeitplan

Die Stadtwerke Wolfenbüttel erneuern in der Goslarschen Straße schrittweise Rohre für Trinkwasser. Die Arbeiten haben Ende Juli begonnen und werden voraussichtlich wie geplant Mitte Oktober fertiggestellt. Im ersten Abschnitt zwischen Adersheimer Straße und Fritz-Reuter-Weg erneuert der Energieversorger weiterhin Hausanschlüsse.

Währenddessen hat der Tiefbauer schon den Asphalt im zweiten Abschnitt zwischen Fritz-Reuter-Weg und Zickerickstraße abgefräst und man beginnt auch hier bereits, neue Rohre zu verlegen. Parallel dazu haben die Stadtwerke Wolfenbüttel die alte, aus dem Jahr 1936 stammende Trinkwasserhauptleitung außer Betrieb genommen. Das kommunale Unternehmen nutzt die Gelegenheit, um neben den Rohren 23 Trinkwasserhausanschlüsse, 16 Gashausanschlüsse und 600 Meter Leerrohre für einen späteren Kabeleinzug zu verlegen.

„Bei Arbeiten im offenen Graben berücksichtigen wir immer unsere gesamte Infrastruktur – das schont Zeit und Kosten. Wir investieren kontinuierlich in starke Netze für Strom, Gas und Trinkwasser“, informiert Matthias Tramp, technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Wolfenbüttel. Ausgeführt werden die Arbeiten von der Kümper und Schwarze Baubetriebe GmbH aus Wolfenbüttel.

Die Stadtwerke bitten, die Baustelle nicht zu befahren, die Durchfahrt ist allerdings noch länger gesperrt. „Nach der Beendigung unserer Arbeiten wird die Stadt Wolfenbüttel die Fahrbahndecke erneuern. Durch die koordinierte Arbeit mit der Stadt ergeben sich zusätzliche Synergien“, so Klaus-Dieter Otto, verantwortlicher Mitarbeiter der Stadtwerke für das Trinkwassernetz. Die Zufahrt zu den Privatgrundstücken und Gewerbebetrieben ist genauso wie der Fußgänger- und Fahrradverkehr möglich.

Den Anwohnern und den Verkehrsteilnehmern danken die Stadtwerke für Ihr Verständnis.

Kontakt