nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
20.09.2021

Blankenburgs früherer Bürger­meister Hanns-Michael Noll verstorben

Mit tiefer Betroffenheit auf den Tod von Blankenburgs ehemaligen Bürgermeister Hanns-Michael Noll reagiert Thomas Pink, Bürgermeister von Blankenburgs Partnerstadt Wolfenbüttel. „Mit Michael Noll verlieren wir einen aktiven Mitstreiter unserer großartigen Städtepartnerschaft Wolfenbüttel – Blankenburg und ich verliere einen Freund“, betont Bürgermeister Thomas Pink.

Hanns-Michael Noll wurde am 12. Dezember 1945 in Wernigerode geboren, besuchte bis 1956 Kindergartens und Schule in Blankenburg (Harz). Er trat 1964 in die Luftwaffe der Bundeswehr ein und absolvierte eine Ausbildung zum Fluglotsen. Dort folgten der Einsatz in den Dienststellen der Flugsicherung in Oldenburg, Bremen, Maastricht und Kaufbeuren. Von 1991 bis 1994 war verantwortlich für die Aus- und Weiterbildung in den neuen Bundesländern und von 1994 bis 2002 war er als Wachleiter in der Regionalkontrollstelle Berlin der Deutschen Flugsicherung GmbH tätig. 2002 erfolgte seine Pensionierung mit dem Dienstgrad Stabshauptmann. Bereits 1994 kehrte er nach Blankenburg (Harz) zurück und gründete 2000 ein Fachgeschäft für Modellbahnen.

2002 wurde er politisch in Blankenburg aktiv und wurde zum Vorsitzenden des Stadtverbandes der CDU Blankenburg (Harz) gewählt. Seit 2004 war Mitglied im Stadtrat von Blankenburg (Harz) und Fraktionsvorsitzender der Gruppe CDU/Kaufmannsgilde, bevor er 2009 zum Bürgermeister der Stadt Blankenburg (Harz) gewählt wurde und dieses Amt bis 2015 innehatte. Auch danach war er in zahlreichen Vereinen und Organisationen der Stadt ehrenamtlich aktiv.

Hanns-Michael Noll verstarb in der Nacht zum 17. September 2021. Er hinterlässt seine Ehefrau, seinen Sohn und seine erwachsene Tochter.

Kontakt