Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
26.11.2019

DRK-Landesverband setzt auf Wolfenbüttels Ehrenamtliche

Ein vom DRK-Landesverband Niedersachsen produzierter Infofilm über die Facetten der ehrenamtlichen Arbeit im Roten Kreuz ist zu großen Teilen in Wolfenbüttel und Baddeckenstedt entstanden.

Die Worte, die ganz am Anfang des fast sieben Minuten langen Films zu hören sind, sind Ulrich Kuball ganz spontan eingefallen. Als Fahrer des Sozio-Med-Mobils ist er regelmäßig in der Gemeinde Schöppenstedt unterwegs. „Jeder Einzelne sollte in seinem Bereich versuchen, über das Ehrenamt der Gesellschaft etwas zurückzugeben“, erklärt er seine Motivation, anderen zu helfen.

Ganz offen sprachen auch viele andere Aktive des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel, die Ende September an ihren Wirkungsstätten von einem Filmteam besucht wurden. „Wir wussten, dass der Landesverband einen Film plant, um die Leistung der vielen Freiwilligen in Niedersachsen zu würdigen – und natürlich auch dafür zu werben, wie schön und erfüllend ein Ehrenamt sein kann“, erzählt Aline Gauder. Die Koordinatorin der DRK-Flüchtlingshilfe plante und begleitete auch den Drehtag. Trotzdem war die Anfrage des Landesverbands eine kleine Überraschung, die kurzfristige Umsetzung eine logistische Herausforderung.

Umso größer ist nun die Freude, viele bekannte Gesichter wieder zu entdecken: Die Sprachschule in Baddeckenstedt, Eberts Hof mit der Tafel Wolfenbüttel, die Kleiderkammer sowie die Fahrradwerkstatt am Exer, das Sozio-Med-Mobil und eine therapeutische Tanzgruppe im ITZ sind allesamt Projekte im DRK-Kreisverband Wolfenbüttel, die nur durch den Einsatz von ehrenamtlichen Mitarbeitern möglich sind. „Wir haben in Wolfenbüttel wirklich viele verschiedene Bereiche, in denen Freiwillige alles am Laufen halten. Auch Projekte, die es in anderen Kreisverbänden gar nicht gibt. Und das wollten wir auch dem Filmteam zeigen“, berichtet Gauder.

Acht Stunden war das Team von Perspective Media dafür im Landkreis unterwegs und äußerte sich am Ende regelrecht begeistert von den Wolfenbüttelerinnen und Wolfenbüttelern, die vor ihrer Kamera das Herz auf der Zunge trugen: Warum sie helfen, persönliche Geschichten und Erlebnisse, die sie berührt haben.

„Jeder Tag ist anders, jeder Tag ist schön“, erklärt Olaf Töpfer vom Team der Tafel und gibt damit wieder, was die große Familie der Ehrenamtlichen ausmacht.

Der Film „Ehrenamt im Deutschen Roten Kreuz“ ist auf der Internetplattform YouTube zu sehen (https://youtu.be/V0uUaVPJEJo) sowie auf der Webseite des DRK-Kreisverbands Wolfenbüttel: www.drk-kv-wf.de

Kontakt