Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt
Datum: 23.11.2022

Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt lädt bis zum 23. Dezember ein

„Die Adventszeit ist eine Zeit der Besinnlichkeit, der Gemeinschaft und des Friedens und wird alljährlich mit der Eröffnung unseres Weihnachtsmarktes eingeläutet“, unterstrich Bürgermeister Ivica Lukanic bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes.

Vier Männer stehen auf einer weihnachtlich geschmückten Bühne, einer davon am Mikrofon. Im Hintergrund erkennt man das beleuchtete Standbild auf dem Stadtmarkt und Weihnachtsbuden des Weihnachtsmarktes. © Stadt Wolfenbüttel
Bürgermeister Ivica Lukanic eröffnet den Weihnachtsmarkt 2022. Für die drei großen Wolfenbütteler Glaubensgemeinschaften überbrachten Propst Dieter Schultz-Seitz von der Braunschweigischen Landeskirche, Pfarrer Matthias Eggers von der Katholischen Pfarrei St. Petrus und Mustafa User von der Türkisch-Islamischen Gemeinde Grußworte.

Den Frieden, den gebe es aktuell leider nicht überall, ja sogar ganz in unserer Nähe herrsche derzeit Krieg. Durch den Konflikt in der Ukraine und seine Auswirkungen auf uns, seien wir alle in den vergangenen Monaten vor neue Herausforderungen gestellt worden. Die Verunsicherung sei groß, das Leid der direkt Betroffenen für uns unvorstellbar.

Publikum steht und sitzt vor der Bühne bei der Eröffnung des Weihnachtsmarktes, im Hintergrund Weihnachtsmarkt-Hütten und das Wolfenbütteler Rathaus © Stadt Wolfenbüttel
Eröffnung des Weihnachtsmarktes 2022

„Der Weihnachtsmarkt hat jetzt zwei Jahre nicht sattgefunden und deshalb ist der Weihnachtmarkt so wichtig. Für uns, aber auch für unsere Gäste aus der Ukraine“, so Lukanic, „der Weihnachtsmarkt ist der Ort für unser Miteinander und der Platz, an dem wir unserer Sorgen wenigsten für einen Moment vergessen können.“ Viele von uns würden hier in den kommenden Festtagen mit ihren Familien zusammenkommen, sich mit Freunden und Nachbarn verabreden, viele Gespräche führen, Weihnachtsfeiern planen, Geschenke kaufen und sich vor allem Zeit füreinander nehmen. Zeit, um an diejenigen zu denken, die all das in diesem Jahr nicht können.

Sein besonderer Dank galt dem Organisationsteam, das auch in diesem Jahr wieder großartige Arbeit geleistet und dafür gesorgt habe, dass für Groß und Klein, Alt und Jung alles dabei ist. Ganz besonders dankte er den Betreiberinnen und Betreibern der Stände, die in diesem Jahr dabei sind. „Ich kann mich noch gut daran erinnern, wie wir letztes Jahr zusammengestanden haben und gemeinsam wegen der bestehenden Hygieneregeln den Weihnachtsmarkt nach nur fünf Tagen abbrechen mussten. Wir waren alle unglücklich, aber auch bereit, weiterzumachen und wiederzukommen. Ich danke Ihnen von Herzen, dass Sie in diesem Jahr dabei sind, und wünsche für die kommenden Tage ganz viel Erfolg, viele Besucherinnen und Besucher und Gäste an den Ständen.“

Für die drei großen Wolfenbütteler Glaubensgemeinschaften überbrachten Propst Dieter Schultz-Seitz von der Braunschweigischen Landeskirche, Pfarrer Matthias Eggers von der Katholischen Pfarrei St. Petrus und Mustafa User von der Türkisch-Islamischen Gemeinde Grußworte. Alle drei einte dabei die Bedeutung der Adventszeit für Menschlichkeit, Mitgefühl und Respekt.

Weihnachtliches Flair kam im Anschluss zur Musik von Johnny Tune & Bandauf. Bis einschließlich 23. Dezember lädt der Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt nun täglich von 11 bis 21 Uhr zum Besuch ein.

Öffnungszeiten

  • Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt
    22. November bis 23. Dezember
    täglich von 11 bis 21 Uhr

  • Adventshöfe
    an den Adventswochenenden
    Freitag bis Sonntag und am Freitag, 23. Dezember
    Öffnungszeiten finden Sie im Programm zum Weihnachtsmarkt

  • Adventsmarkt in der Kommisse
    an den Adventswochenenden
    Freitag von 15 bis 20 Uhr, Samstag von 11 bis 20 Uhr, Sonntag von 11 bis 18 Uhr

Impressionen

Flickr-Album: Aufstellen der Friedenstanne und Weihnachtsmarkt 2022

Weihnachtsmarkt-Programm

  1. Programmheft Weihnachtsmarkt 2022

    © Stadt Wolfenbüttel

Kontakt

Eventmanagement

Stadtverwaltung Wolfenbüttel

Stadtmarkt 3–6
38300 Wolfenbüttel