nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
04.10.2021

DLRG: Neue Trainergeneration sitzt auf heißen Kohlen

Der technische Leiter Aus­bildung/Rettungs­wache, Cederik Audritz, lud alle Trainerinnen und Trainer zu einer Versammlung in die Wolfen­bütteler Stadtjugendpflege ein. Viele neue Gesichter waren dabei.

Die Corona-Pandemie hat viele Fragezeichen bei den Trainern der Ortsgruppe verursacht. Für viele Schwimmgruppen konnte über anderthalb Jahre überhaupt kein Training angeboten werden. Inzwischen trainieren alle Gruppen unter strengen Auflagen wieder. Trainingszwischenfälle gibt es bislang glücklicherweise nicht. Da der Trainingsneustart in den Sommermonaten seinen Lauf genommen hat, steht ein Teil des ursprünglichen Trainerteams, bedingt durch den Ausbildungs- oder Studienbeginn, nicht mehr zur Verfügung. Allerdings sitzt die neue Trainergeneration aus den Schwimmgruppen Juniorretter und Rettungsschwimmer Bronze bereits auf heißen Kohlen.

Rund 15 Jugendliche, Tendenz steigend, haben sich bereits gemeldet und sind für die Trainerkarriere in der Ortsgruppe bereit. Cederik Audritz ist begeistert: „Es ist schön zu sehen, dass sich so viele Jugendliche ehrenamtlich neben ihren weiteren Verpflichtungen weiterbilden und den Trainingsalltag unterstützen möchten. Jetzt ist es unsere Aufgabe, für alle ein passendes Ausbildungsangebot zu erstellen.“ Zu Beginn wurde erfragt, warum die neu Hinzugekommenen sich als Trainerin oder Trainer engagieren möchten. Viele wollen etwas Neues lernen und erleben, aber auch einmal das Training aus einer anderen Perspektive mit Blick auf das Wasser kennenlernen. Der Trainerjob scheint erfreulicherweise noch immer „cool“ und angesagt zu sein, was bei der Trainingsleitung für Erleichterung sorgt. „Vom stetigen Nachwuchs und dem Interesse der Jugendlichen leben wir als ehrenamtliche Organisation. Nur so können wir unseren Haupttrainingstag mit mehr als 100 Vereinsmitgliedern bewältigen.“, so Audritz. Weiterhin wurden die Regelungen der Prüfungsordnung aufgefrischt und besprochen, worauf bei der Schwimmausbildung zu achten ist. Auch über die künftige Einteilung, in welcher Schwimmgruppe die Trainer eingesetzt werden, wurde diskutiert.

Wichtiger Hinweis: Aufgrund zahlreicher Anfragen musste die Ortsgruppe die Wartelisten für das Anfängerschwimmen (Seepferdchen), das Jugendschwimmen Bronze (Freischwimmer) und Silber schließen. Beim Jugendschwimmen Gold spitzt sich die Situation ebenfalls zu. Die Teilnahme am Rettungsschwimmen ist nur auf Anfrage möglich, wobei sich ebenfalls Wartezeiten ergeben können.

Kontakt