Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

 

Suzanne von Borsody liest Frida Kahlo

Spielzeit 2019/20 im Lessingtheater. Ein musikalisch-literarisches Portrait voller Leidenschaft


21.02.2020

19.30 Uhr

diverse Preiskategorien. Kartenvorverkauf: Theaterkasse, Stadtmarkt 7a

Malen, um zu leben. Für die mexikanische Künstlerin Frida Kahlo (1907 bis 1954) trifft dies in besonderem Maße zu. Mit 18 Jahren wird sie bei einem Busunfall schwer verletzt und leidet ihr Leben lang unter den Folgen. Malend findet sie einen Weg, die körperlichen und seelischen Verwundungen in kraftvolle, symbolhafte Bildwelten zu übersetzen. Ihre Schicksalsschläge, ihr Schmerz, die Liebe zu Diego Rivera, aber auch die sozialen und politischen Probleme ihrer Zeit – all das sind Erfahrungen, die sich in den Selbstporträts und Gemälden Frida Kahlos widerspiegeln.

Mit ihrer unverwechselbaren sanften und rauen Stimme schenkt die Schauspielerin Suzanne von Borsody im Zusammenklang mit der Musik des »Trio Azul« dem »Mythos Kahlo« eine neue, unverfälschte Dimension.