Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt
Datum: 14.04.2021

Tafel freut sich über Spende des Lions-Clubs

Gern gesehene Spender kamen jetzt in die DRK-Tafel am Großen Zimmerhof in Wolfenbüttel: Die Mitglieder des Lions-Clubs Herzog August haben sich zu verlässlichen Stammgästen entwickelt – und stets stehen die Kinder der Tafelkunden im Mittelpunkt ihrer Ideen.

Fünf Erwachsene und vier Kinder stehen beziehungsweise knieen um 80 Rucksäcke. Im Hintergrund die Fahne des Lions-Clubs. © DRK
Wenn die Lions kommen, wird es immer eng im Eberts Hof. Diesmal brachten (von links) Ralph Bosse, Martin Roßa und Markus Nordt 80 Rucksäcke vorbei, in denen auch noch Trinkflaschen und Oster-Schokoladiges (vorn) steckten. Juliane Liersch (Mitte links) und Susanne Smyczek vom DRK freuten sich sehr.

"Tatsächlich sind wir schon viele Jahre dabei", erzählte Martin Roßa. Der Wolfenbütteler Anwalt ist Past-Präsident des Clubs und amtierender Präsident des Lions-Hilfswerks Ernst-August e.V. Zunächst ging es darum, den Kindern bei gemeinsamen Ausflügen mit Grillen, Spielaktionen und viel Spaß eine schöne Zeit zu vermitteln. "Seit das wegen der Pandemie nicht mehr möglich ist, kaufen wir den Kindern für die vorgesehene Summe etwas Sinnvolles", sagte Markus Nordt, der amtierende Club-Präsident.

Damit die Aktion besonders sinnvoll wird, hält die Gruppe rechtzeitig Rücksprache mit Juliane Liersch, die Leiterin im DRK-Tafelladen "Eberts Hof". "Diesmal hat sie sich 80 qualitätvolle Rucksäcke gewünscht", berichtete Ralph Bosse, der Lions-Mitgliedsbeauftragte. Außerdem packten die Spender noch jeweils eine Alu-Trinkflasche und etwas österliche Schokolade in jeden Rucksack.

"Das ist alles wieder ganz toll", freute sich Juliane Liersch gemeinsam mit Mitarbeiterin Susanne Smyczek. Die Partnerschaft mit den Lions währe nun schon deutlich länger als zehn Jahre. "Diese lange Treue beeindruckt uns immer wieder und ist deswegen so hilfreich, weil sie jedes Mal auf unsere Wünsche eingehen – ob es die Ausflüge waren oder Schulmaterial oder Ranzen."

Kontakt