Sprungziele
Hauptmenü
Inhalt
Datum: 27.06.2024

Vandalismus am THG - Sachbeschädigung ist keine Bagatelle

Zum wiederholten Mal kam es am vorletzten Juniwochenende am Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) in Wolfenbüttel zu nächtlichen Sachbeschädigungen.

Häuserwände mit Graffitis. © Stadt Wolfenbüttel
Einige der Graffitis am THG. Das Entfernen der Schmierereien verursacht Kosten
Zwei beschädigte Lichtkuppeln auf einer Dachfläche. © Stadt Wolfenbüttel
Zwei Lichtkuppeln, die bei den nächtlichen Kletteraktionen auf der Dachfläche beschädigt wurden

Die Täter klettern unbefugt auf die Flachdächer der Gebäude und bringen unter anderem Graffitis an. Zu dem kam es vermehrt zu Einbrüchen.

Die Schäden die dabei entstehen sind nicht unbeachtlich. „Sachbeschädigung ist kein Bagatelldelikt“ erklärt der Amtsleiter für Hochbau und Versorgungstechnik Dr. Philipp Knöfler von der Stadt Wolfenbüttel.

Die Verstöße werden verfolgt und angezeigt, damit drohen den Verantwortlichen neben einer strafrechtlichen Verurteilung auch zivilrechtliche Verfahren. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem Eintrag ins Führungszeugnis, womit man als vorbestraft gilt. „Es ist nicht nur unsozial fremdes Eigentum insbesondere eine Schule, vielleicht sogar die eigene Schule, zu beschädigen“ mahnt Knöfler „die Täterinnen und Täter riskieren an gefährlichen Stellen zum Teil ihr Leben und ihre eigene Zukunft!“.

Die Stadt Wolfenbüttel als zuständiger Schulträger wird nun verstärkte Kontrollen durchführen lassen und weitere Schritte einleiten, um die Verantwortlichen zu finden.

Kontakt

Herr Dr. Philipp Knöfler

Stadtverwaltung Wolfenbüttel
Amt für Hochbau und Versorgungstechnik
Amtsleitung, stellvertretende Dezernatsleitung

Stadtmarkt 3–6
38300 Wolfenbüttel