Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
13.09.2017

Das THG hat jetzt einen Radschulwegplan

Das Theodor-Heuss-Gymnasium hat als zweite Schule Wolfenbüttels einen Radschulwegplan.

Dieser wurde am Dienstag, den 5. September 2017, von der Radverkehrsbeauftragten der Stadt Wolfenbüttel, Valerie Dubiel, als Flyer in einer Auflage von 1.500 Stück überreicht. Er kann nun an alle Schülerinnen und Schüler verteilt werden und erscheint zusätzlich digital auf der Homepage.

Sowohl das THG, als auch die Stadt hat großes Interesse daran, dass mehr Schülerinnen und Schüler ihren Schulweg mit dem Fahrrad zurücklegen. Fahrrad fahren ist gesund, gut für die Natur und macht Spaß. Eine Grundvoraussetzung ist jedoch, dass die notwendige Sicherheit gewährleistet ist. Deshalb wurde der Radschulwegplan im zweiten Schulhalbjahr 2016/17 durch Schülerinnen und Schüler der FahrRad-AG unter Leitung von Dr. Dirk Hahn und in Zusammenarbeit mit Valerie Dubiel erarbeitet.

Für diesen Zweck wurde durch eine Mobilitätsumfrage untersucht, welche Wege derzeit von den meisten THG-lern genutzt werden. Zu diesem Wegenetz wurden einige Schleichwege ergänzt, die besonders sicher erschienen, sowie einige Aufmerksamkeitspunkte, bei denen Radfahrer Vorsicht zeigen sollen. Diese Örtlichkeiten wurden zum Teil durch Verkehrsbeobachtungen näher untersucht, da in der Folge mit der Stadt über eine Verbesserung der Situation an diesen Punkten nachgedacht werden soll. Der Anfang hierfür wurde ebenfalls am 05. September durch die Vorstellung des Plans auf der Sitzung des Ausschusses für Bau, Stadtentwicklung und Umwelt schon gemacht.

„Wir hoffen, dass viele weitere Schülerinnen und Schüler dazu animiert werden, das Fahrrad für die Bewältigung des Schulweges auszuprobieren. Insbesondere für die neuen Fünftklässler des THG soll der Plan eine Hilfe darstellen“, so die Radverkehrsbeauftragte.

Kontakt