Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
29.05.2019

Förderprogramm "Jung kauft alt"

Im Zuge der allgemeinen demographischen Entwicklung werden für immer mehr ältere Wohnhäuser neue Bewohner gesucht. Insbesondere in den dörflichen Stadtteilen gestaltet sich die Suche nach einem Käufer oftmals schwierig, aber gerade hier ist eine zügige Nachnutzung des Gebäudebestandes wichtig, um das örtliche Gefüge sozial wie baulich stabil und intakt zu halten.

Dem Grundsatz „Innenentwicklung vor Außenentwicklung“ folgend, fördert die Stadt Wolfenbüttel deshalb die Nachnutzung von Altimmobilien. Seit Juli 2017 wird durch das städtische Förderprogramm „Jung kauft Alt“ die Bildung von Wohneigentum in einer Altimmobilien finanziell unterstützt.

Das Programm ist zunächst als Pilotvorhaben in allen Ortsteilen Wolfenbüttels (Adersheim, Ahlum, Atzum, Fümmelse, Groß Stöckheim, Halchter, Leinde , Linden, Salzdahlum und Wendessen) vorgesehen und begrenzt bis 31. Juni 2021 abrufbar.

Antragsberechtigt sind künftige Erwerber beziehungsweise neue Eigentümer eines Objektes, die es persönlich und dauerhaft für mindestens sechs Jahre als Hauptwohnsitz nutzen. Für die Antragsteller gelten keine Alters– oder Einkommensgrenzen. Für maximal drei minderjährige, haushaltsangehörige Kinder kann ein Kinderbonus in Anspruch genommen werden.

Was ist wichtig?

  • Eine Förderung erfolgt in den Ortsteilen Adersheim, Ahlum, Atzum, Fümmelse, Groß Stöckheim, Halchter, Leinde, Linden, Salzdahlum und Wendessen.
  • Das Förderobjekt muss baurechtlich zulässig errichtet und die Wohnnutzung zulässig sein.
  • Die Förderung wird nicht gewährt bei Erbfolge oder Schenkung des Objektes.
  • Der Förderantrag ist grundsätzlich vor dem Erwerb bis einschließlich drei Monate nach der notariellen Beurkundung des Erwerbs schriftlich zu stellen.

Förderung eines Altbaugutachtens:

  • Förderanträge für die Erstellung eines Altbaugutachten sind vor Beauftragung eines Sachverständigen zu stellen.
  • Ein Altbaugutachten wird für jedes Objekt nur einmal gefördert. Sollte bereits ein Gutachten vorliegen, kann dieses gegen eine Schutzgebühr von 20 Euro bei der Stadt Wolfenbüttel erworben werden.
  • Die Förderung von Altbaugutachten zur Beurteilung landwirtschaftlicher oder gewerblicher Nebengebäude erfolgt nicht.
  • Für die Auszahlung des Zuschusses zum Altbaugutachten ist die Vorlage des Gutachtens und der Rechnungen erforderlich, der Kauf des Objektes hingegen nicht.

Förderung des Erwerbs:

  • Für die Auszahlung des ersten Zuschusses zum Erwerb sind spätestens zum Stichtag 1. Juli die Nachweise über die Eigentumsumschreibung sowie die Meldebescheinigung im Förderobjekt zu erbringen, ansonsten erfolgt die Auszahlung erst im darauffolgenden Jahr.

Bitte beachten Sie:

Es besteht kein Rechtsanspruch auf Förderung. Die eingestellten Fördermittel sind begrenzt, so dass Zuschüsse nur gewährt werden können, soweit Haushaltsmittel zur Verfügung stehen. Anträge werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Weitere Informationen zum Programm "Jung kauft Alt"

61-04 Richtlinie zur Förderung des Erwerbs von Altbauten in der Stadt Wolfenbüttel (PDF, 707 kB, Förderprogramm "Jung kauft Alt - Junge Menschen kaufen alte Häuser")

Flyer: Förderprogramm "Jung kauft Alt" (PDF, 1,7 MB)

"Jung kauft Alt": Antrag auf einmalige Förderung eines Altbaugutachtens (inklusive Anlagen) (PDF, 382 kB)

"Jung kauft Alt": Antrag auf 6-jährige Förderung des Gebäudeerwerbs (inklusive Anlage) (PDF, 362 kB)

Kontakt

Fragen zur Antragsstellung und zur Auszahlung der Fördermittel, Herausgabe der Antragsunterlagen und der Förderrichtlinie:

  • Bauverwaltungsamt - Abt. 600
    Stadtmarkt 3-6, 38300 Wolfenbüttel
    Telefon: +49 5331 86-649 und -276
    Fax: +49 5331 86-7649 und -7276
    E-Mail: bauverwaltung@wolfenbuettel.de

Allgemeine baurechtliche Fragen zu Umnutzung, Umbau- und Sanierungsmaßnahmen oder Neubauten:

  • Amt für Stadtentwicklung und Bauaufsicht - Abt. 610
    Stadtmarkt 3-6, 38300 Wolfenbüttel
    Telefon: +49 5331 86-247
    Fax: +49 5331 86-7649
    E-Mail: stadtplanung@wolfenbuettel.de

Veranstaltungstipps

Veranstaltungen
© Stadt Wolfenbüttel 

Mit einem "Klick" auf das Kalenderblatt gelangen Sie zum Veranstaltungskalender von Salzdahlum. Diesen können Sie auch nutzen, um neue Veranstaltungen einzutragen.

Zum Veranstaltungskalender vom gesamten Stadtgebiet geht es hier: Wolfenbütteler Veranstaltungskalender