Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
23.04.2019

Salzdahlumer übergeben Insektenhotel in Briouze

Die Rettung unserer Erde und der Besuch des Senats in Paris standen im Mittelpunkt beim Besuch der Wolfenbütteler Gruppe in Briouze, der vom Salzdahlumer Partnerschaftskomitee vorbereitet wurde.

Es war das 45. Treffen seit 1965 als erstmals eine Jugendgruppe nach Briouze fuhr. Der Empfang war wie immer sehr herzlich und nach einem Wochenende mit den Familien traf man sich am Sonntagabend zum Chorkonzert in der Kirche von Briouze. Beim gemeinsamen Essen im Salle de Rex wurden die Grußworte von Bürgermeister Thomas Pink und Ortsbürgermeister Ralf Achilles verlesen. Beide betonten die Bedeutung der kommenden Europawahlen und zeigten sich erfreut, dass wieder alle Teilnehmer in Familien untergebracht werden konnten. Frauke Buchheister hatte eine große Schüssel Salzdahlumer Ostereier gekocht und gefärbt. Zusammen mit weiteren regionalen Produkten ergänzten die Wolfenbütteler das große Buffet.

Die Gruppe verzichtete auf Einwegverpackungen und versuchte so wenig Müll wie möglich zu produzieren. Nicole Lindner-Saul entwarf Baumwolltaschen für alle Wolfenbütteler. Am Abend übereichte sie allen Gastgebern aus der Normandie die Taschen. „Wir haben das Signal unserer Kinder verstanden“, betonte der Präsident des Partnerschaftskomitees Sören Rischbieter.


Nach dem Besuch des Mont St.Michel und einer Wattwanderung erfuhren die Wolfenbütteler von der Brandkatastrophe der Kathedrale Notre Dame in Paris. Sie übergaben dem Komitee in Briouze spontan fünfhundert Euro, die sie zuvor im Bus gesammelt hatten. „Es ist eine europäische Tragödie, die uns alle sehr berührt hat“, meinte Sören Rischbieter.

Zusammen mit den Jugendlichen aus Briouze traf man sich zu einem kleinen Wettbewerb, den Julian Setzer, ein Zivildienstleistender aus Deutschland , ausgearbeitet hatte. Dabei mussten die Jugendlichen auch durch ein Spinnennetz steigen. Sportliche Begegnungen und kleine Ausflüge mit den Gastgebern festigten die ohnehin schon familiären Beziehungen.

Das Grand Hotel de l’Europe, ein Insektenhotel, das Ingo Bautz gebaut hatte, wurde auf dem Salzdahlumer Platz in Briouze aufgestellt. Hroswitha von Alten-Weddelmann hatte die Idee. Fertig gestellt wurde es von den Jugendlichen.


Ein Pferdespekatel mit Percheronpferden in La Michaudière und der Besuch der Keksfabrik Biscuiterie de Abbaye rundeten den Besuch in der Normandie ab, bevor beim Abschiedsabend Wolfgang Bothe für seine zwanzigjährige Präsidentschaft und Bürgermeister Jean Pierre Salles für sein Engagement um die Partnerschaft geehrt wurden.


Nach einer Stadtrundfahrt in Paris und einem festlichen Essen im Senat, der zweiten Kammer des französischen Parlaments, kehrten die Wolfenbütteler mit vielen neuen Eindrücken nach Salzdahlum zurück.

Kontakt

Veranstaltungstipps

Veranstaltungen
© Stadt Wolfenbüttel 

Mit einem "Klick" auf das Kalenderblatt gelangen Sie zum Veranstaltungskalender von Salzdahlum. Diesen können Sie auch nutzen, um neue Veranstaltungen einzutragen.

Zum Veranstaltungskalender vom gesamten Stadtgebiet geht es hier: Wolfenbütteler Veranstaltungskalender