Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt

Werden Sie Wahlhelfer

Wollen Sie als Wahlhelferin oder Wahlhelfer selbst einmal mitarbeiten? Ein Ehrenamt in einem Wahlvorstand können alle übernehmen, die auch wählen (ab 18 Jahre, bei Kommunalwahlen ab 16) dürfen. Rund 280 Helferinnen und Helfer werden bei jeder Wahl in den Wahllokalen der Stadt benötigt.

Die Wahlvorstände haben die Aufgabe,

  • im Wahllokal die Stimmzettel an die Wählerinnen und Wähler auszugeben,
  • die Stimmabgabevermerke im Wählerverzeichnis einzutragen und
  • insgesamt für einen geordneten Ablauf der Wahl im Wahllokal zu sorgen.

Die Mitglieder des Wahlvorstandes sprechen sich untereinander ab, wer vormittags und wer nachmittags den "Dienst" verrichtet (Allgemeiner Beginn um 7.30 Uhr). Um 17.30 Uhr treffen wieder alle Mitglieder des Wahlvorstandes im Wahllokal ein. Ab 18 Uhr, wenn die eigentliche Wahlhandlung abgeschlossen ist, zählt der Wahlvorstand die abgegebenen Stimmen aus.

Für die ehrenamtliche Tätigkeit im Wahlvorstand erhalten die Wahlhelfer ein sogenanntes Erfrischungsgeld (rund 50 Euro).

Anmeldung als Wahlhelfer

Wenn Sie gerne in einem Wahlvorstand mitarbeiten möchten, dann nutzen Sie bitte die Online-Anmeldung als Wahlhelfer oder wenden sich an die nebenstehende Kontaktadresse.

Weitere Informationen

Informationen für Wahlhelferinnen und Wahlhelfer