nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt

Klimaschutz als globale Herausforderung

Der Schutz des Klimas ist von weltweiter Bedeutung. Es ist wissenschaftlicher Konsens, dass klimaschädliche Treibhausgase Treiber des globalen Klimawandels sind. Extremwetterereignisse wie Dürren und Überflutungen nehmen kontinuierlich zu. Das Entgegenwirken und Abmildern des Klimawandels sind die Kernpunkte des Klimaschutzes.

Das 1996 geschlossene Übereinkommen von Paris haben 195 Parteien unterzeichnet und sich damit verpflichtet die menschengemachte globale Erwärmung auf möglichst auf 1,5 Grad Celsius (deutlich unter zwei Grad Celsius) gegenüber vorindustrieller Werte zu beschränken. Im Klimaschutzplan 2050 hat die Bundesregierung konkrete Grundsätze und Ziele festgelegt. 2019 wurde das Bundes-Klimaschutzgesetz erlassen. Mit dem Vorschlag zu einem EU-Klimagesetzt aus 2020 will die EU darüber hinaus Emissionen bis 2030 um 60 Prozent reduzieren und die Klimaneutralität 2050 erreichen.

Klimaschutz in Kommunen

Der Klimawandel stellt auch Kommunen vor große Herausforderungen. Eine frühzeitige Investition in den aktiven Klimaschutz hilft negative Effekte einzudämmen und Kosten für die Klimafolgenanpassung zu reduzieren. Dabei können Kommunen beispielsweise Einfluss auf den Verkehr, die Stadtgestaltung und die Umwelt- und Klimabildung haben. Durch die Vernetzung zwischen Kommunen, mit Landkreisen, anderen Gemeinden, Forschungseinrichtungen und Unternehmen können positive Synergieeffekte erzielt werden. Mit dem Niedersächsischen Klimaschutzgesetz schafft das Land Niedersachsen den Rahmen für den Klimaschutz, unter anderem auch für die Umsetzung von Klimaschutzaktivitäten in den Kommunen. Die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen steht sowohl den Kommunen als auch den Bürgern dabei unterstützend zur Seite.

Klimaschutz in Wolfenbüttel

Die Stadt Wolfenbüttel ist sich seiner Aufgabe bewusst und trägt aktiv zum Klimaschutz bei. Sie verfolgt dabei den „Masterplan 100 % Klimaschutz für den Großraum Braunschweig“. Es stehen die Themen der klimafreundlichen Stadtverwaltung ebenso im Fokus wie die Vernetzungsarbeit und die Motivation und Information der Bürger der Stadt zum Thema Klimaschutz.

Seit Januar 2021 hat die Stadt eine über die Nationale Klimaschutzinitiative geförderte Klimaschutzmanagerin.

Weitere Informationen