nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
20.03.2020

Neue Regelungen für Versammlungen und Restaurants

Aufgrund der aktuellen Entwicklung beschließt der Landkreis Wolfenbüttel weitere Sofortmaßnahmen, um die Gefahr einer weiteren Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen und um mögliche Infektionsketten zu unterbrechen. Diese werden mit einer Allgemeinverfügung angeordnet.

Versammlungen von Menschen im Landkreis Wolfenbüttel an öffentlichen Orten werden weiter eingeschränkt. Bisher konnten zehn Personen an öffentlichen Orten im Freien zusammenkommen. Ab jetzt dürfen nur Personen, die in einem Haushalt zusammenleben, sich zusammen im Freien bewegen. Außerhalb des Haushaltsverbunds dürfen sich Alleinstehende mit einer weiteren Person für einen Aufenthalt im öffentlichen Raum verabreden oder alleine rausgehen. Private Veranstaltungen werden zukünftig auf zehn Personen beschränkt (bisher waren es 50). Mit diesen Maßnahmen sollen Kontakte vermieden und das Infektionsgeschehen verlangsamt werden.

„Mit der Verschärfung der Regelungen reagieren wir auf die neue Situation in der Stadt und im Landkreis Wolfenbüttel. Angesichts der Vielzahl der Schülerinnen und Schüler an der IGS Wallstraße und in der Wilhelm-Raabe-Grundschule können wir nicht mehr alle Kontakte nachverfolgen. Deshalb müssen wir jetzt noch mehr darauf achten, soziale Kontakte zu begrenzen. Dazu dienen die Ausgangsbeschränkungen im öffentlichen Raum. Wir wissen, dass das ein großer Eingriff in die gewohnte Bewegungsfreiheit ist, aber wir schützen damit alle, die besonders gefährdet sind“, erklärt Landrätin Christiana Steinbrügge.

Schließung von Restaurants ab Mitternacht

Abweichend von der Ankündigung des Ministerpräsidenten Stephan Weil, ordnet der Landkreis in einer Allgemeinverfügung an, dass Restaurants, Cafés, Imbisse und weitere Speisegaststätten bereits mit Wirkung ab heute Mitternacht (Nacht auf den 21. März 2020) geschlossen sind. Der Publikumsverkehr ist ab Samstag untersagt. Ein Take-Away-Service sowie Lieferungen sind weiterhin möglich.

Hinweis für Lebensmittelhandel und weitere Geschäfte

Als Konkretisierung der Hygienemaßnahmen im Lebensmittelhandel und in anderen Bereichen verfügt der Landkreis, Verkaufsstellen so zu organisieren, dass ein Abstand von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen möglich ist. Auch beim Zugang zum Geschäft sollte dieser Mindestabstand durch eine entsprechende Organisation gewährleistet sein.

Weitere Informationen

Allgemeinverfügung des Landkreises Wolfenbüttel: (PDF, 2,3 MB, Allgemeinverfügung des Landkreises Wolfenbüttel zur Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie und zum Schutz der Bevölkerung vor der Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 auf dem Gebiet des Landkreises Wolfenbüttel.)

Kontakt