Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben

Baugebiete: Bauen und Wohnen in Wolfenbüttel

Sie haben sich entschlossen zu bauen? Vielleicht besitzen Sie auch schon ein Gebäude und möchten dieses erweitern, einen Umbau durchführen oder es einer anderen Nutzung zuführen? Oder sind Sie mit der Planung und Betreuung einer entsprechenden Baumaßnahme beauftragt? Im Folgenden finden Sie viele wichtige Informationen zum Thema Bauen und Wohnen in Wolfenbüttel.

Häufig gestellte Fragen zum Grundstückserwerb

Kann ich ein Grundstück reservieren? Wie lange ist der Reservierungszeitraum?

Wenn Sie sich für ein Grundstück entschieden haben, können Sie dieses für einen Zeitraum von vier Wochen reservieren. Sollte der Zeitraum ausnahmsweise nicht ausreichen, um alle Angelegenheiten zu klären, kann die Reservierung auf Ihre Anfrage um weitere vier Wochen verlängert werden. Bei Ablauf der Reservierung wird das Grundstück automatisch für weitere Bewerber freigegeben.

Wie verbindlich ist die Grundstücksreservierung? Was kostet sie?

Die Reservierung ist für Sie unverbindlich und kostenfrei.

Was muss ich tun, wenn ich das Grundstück erwerben möchte?

Teilen Sie uns Ihre Entscheidung bitte schriftlich mit. Sie erhalten danach einen Kaufvertragsentwurf zur Prüfung. Sobald Sie mit dem Entwurf einverstanden sind, wenden Sie sich an einen Notar Ihrer Wahl zur Beurkundung des Vertrages. Das Notariat wird sich mit der Stadt für eine Terminvereinbarung in Verbindung setzen.

Gibt es Ermäßigungen auf den Kaufpreis?

Bei Grundstücken, die Sie von der Stadt erwerben, erhalten Sie eine Kinderermäßigung von fünf Euro je Quadratmeter pro minderjährigem Kind. Die Ermäßigung ist begrenzt auf 10.000 Euro insgesamt und an den Hauptwohnsitz auf dem Erwerbsgrundstück in der Stadt Wolfenbüttel sowie an den Bezug des Kindergeldes gekoppelt. Die Ermäßigung erhalten Sie auch für alle Kinder, die innerhalb von vier Jahren nach Abschluss des Kaufvertrages geboren werden.

Wann ist der Kaufpreis fällig? Wohin habe ich das Geld zu zahlen?

Entsprechende Regelungen finden sich im Kaufvertrag. In der Regel wird ein Zeitpunkt vereinbart, der ein bis zwei Monate nach Abschluss des Kaufvertrages liegt. Der Kaufpreis ist von Ihnen zum Fälligkeitszeitpunkt ohne weitere Aufforderung zu zahlen. Sollten Sie für Ihre Finanzierung einen längeren Zeitraum benötigen, so kommt Ihnen die Stadt gerne entgegen, sofern keine wichtigen Gründe dagegen sprechen. Sollte die Erschließung des Baugebietes zum Zeitpunkt des Kaufvertragsabschlusses noch nicht abgeschlossen sein, kann der Fälligkeitszeitpunkt noch weiter in der Zukunft liegen. Ebenfalls im Kaufvertrag finden Sie Angaben über die Zahlweise, das Bankkonto und den anzugebenden Verwendungszweck.

Ist der Kaufpreis verhandelbar?

Nein. Die Grundstückskaufpreise werden vom Rat der Stadt Wolfenbüttel festgesetzt und sind nicht verhandelbar. Einzige Ausnahme ist ein gegebenenfalls stattfindendes Bieterverfahren zur Vergabe der Grundstücke. Aber auch in diesem Verfahren sind die Mindestpreise vom Rat der Stadt Wolfenbüttel vorgegeben.

Welche Nebenkosten entstehen beim Kauf eines Grundstücks?

Für den Grundstücksverkauf fallen Notar- und Grundbuchgebühren an sowie die Grunderwerbssteuer. Diese Nebenkosten belaufen sich auf insgesamt ca. 7 % des Grundstückskaufpreises und sind vom Käufer zu tragen. Dazu gehören auch die Vermessungskosten und die Gebühren für die Eintragung Ihres Grundstücks in das amtliche Liegenschaftskataster.

Sind die Erschließungskosten im Kaufpreis enthalten? Muss ich Kanalbaubeiträge bezahlen?

Die Erschließungskosten sind im Kaufpreis enthalten. Damit sind unter anderem die Kosten für die öffentliche Straße, deren Beleuchtung, Begrünung und die Straßenentwässerung abgegolten. Die Kanalbaubeiträge hingegen, die nach der Abwasserbeseitigungsabgabensatzung der Stadt Wolfenbüttel zu entrichten sind, müssen zusätzlich zum Kaufpreis gezahlt werden. Diese Kosten, die für den erstmaligen Anschluss Ihres Grundstücks an die öffentliche Abwasseranlage anfallen, richten sich jeweils nach der baulichen Ausnutzung Ihres Grundstücks. Als weitere Kosten fallen für Sie die Hausanschlusskosten der Versorgungsunternehmen an, also für Gas, Wasser, Strom, Telefon, TV, Übergabeschächte auf Ihrem Grundstück et cetera. 

Wann werde ich Eigentümer des Grundstücks im Grundbuch?

Sobald der Kaufpreis bei uns eingegangen ist, wird der beurkundende Notar von uns benachrichtigt und dieser beantragt die Eigentumsumschreibung beim Grundbuchamt, sofern ihm die Unbedenklichkeitsbescheinigung des Finanzamtes vorliegt. Die Bearbeitungszeit des Grundbuchamtes hängt von der dortigen Arbeitsdichte ab. Nach erfolgter Eintragung erhalten Sie eine Eintragungsnachricht des Grundbuchamtes und einen aktuellen Grundbuchauszug, aus dem Sie als Eigentümer zu ersehen sind.

Wann kann ich mit dem Bau beginnen?

Sobald die Erschließung des Grundstücks gesichert ist bzw. das Neubaugebiet zur Bebauung freigegeben ist, können Sie mit dem Bau beginnen. Voraussetzung hierfür ist, dass Ihnen eine Baugenehmigung vorliegt, bzw.Ihrer Bauanzeige nicht widersprochen wurde. Ihr Architekt wird Sie entsprechend beraten.

Woher bekomme ich Informationen zum Kanalanschluss?

Die Informationen zum Kanalanschluss (z.B. Höhen und Lage) erhalten Sie beim Abwasserbetrieb der Stadt Wolfenbüttel.

Woher bekomme ich Informationen über die Kosten zu einem Hausanschluss?

Für Auskünfte zu Kosten der einzelnen Hausanschlüsse steht Ihnen die Stadtwerke Wolfenbüttel GmbH zur Verfügung.

Welche Bauvorschriften muss ich einhalten?

Bei der Durchführung eines Bauvorhabens müssen Sie sich nach den gesetzlichen Vorschriften richten sowie die geltende Bauleitplanung der Stadt Wolfenbüttel beachten. Ihr Architekt wird Sie entsprechend beraten.

Kinder-Rabatt bei Grundstückserwerb

Seit dem 1. Juli 2007 bietet die Stadt Wolfenbüttel Bauwilligen mit Kindern beim Kauf eines selbstgenutzten Wohnbaugrundstückes aus einem städtischen Baugebiet einen Kinder-Rabatt an.

Dieser beträgt pro minderjährigem Kind 5 Euro je Quadratmeter, bis zu einem Gesamtbetrag in Höhe von maximal 10.000 Euro. Dazu zählen auch alle Kinder, die innerhalb eines Zeitraumes von vier Jahren nach Abschluss des Kaufvertrages geboren werden. Vorausgesetzt wird, dass - ebenfalls innerhalb von vier Jahren nach Abschluss des Kaufvertrages - der Hauptwohnsitz auf dem Erwerbsgrundstück in Wolfenbüttel genommen wird, was durch Vorlage der entsprechenden Meldebescheinigungen nachzuweisen ist.

Die Bewilligung des Kinder-Rabattes ist an den Bezug von Kindergeld gekoppelt. Hierfür ist die Vorlage des entsprechenden Kindergeldbescheides erforderlich. Die Abrechnung erfolgt, sobald die vorgenannten Voraussetzungen erfüllt sind.

Strategische Entwicklung von Wohn- und Lebensraum

Wolfenbüttel ist als Wohnstadt weiterhin sehr beliebt. Das machte Bürgermeister Thomas Pink schon bei der Begrüßung zum Rathausgespräch zum Thema „Strategische Entwicklung von Wohn- und Lebensraum in Wolfenbüttel“ am Donnerstag, dem 19. Mai 2016, deutlich. „Wolfenbüttel ist das Wohnzimmer der Region und dies müssen wir auch weiterentwickeln und modernisieren“, so der Bürgermeister.

Wie dies geschehen soll, das stellte Leitender Baudirektor Ivica Lukanic den interessierten Bürgern vor. Der bundesweite Trend, nach einem steigenden Bedarf an Wohnraum sowie einem steigenden Anspruch an die Wohnqualität, gelte auch für Wolfenbüttel. Flankiert werde dies von steigenden Preisen. Wolfenbüttel habe, im Vergleich zu den anderen Mittelzentren der Region, die höchsten Zuwächse zu verzeichnen. Ein aktuell hoher, regionaler Zuzugsdruck sei seiner Meinung nach nicht von der Hand zu weisen – und dies unabhängig von aufzunehmenden Flüchtlingen. Um den Bedarf zu decken, müssten, so aktuelle Schätzungen, jährlich 275 Wohneinheiten neu geschaffen werden.

Derzeit gebe es in Wolfenbüttel zudem noch einen von der aktuellen Bevölkerungsprognose 2030 deutlich abweichenden Trend: Sieht die Prognose einen jährlichen Zuwachs von 20 Personen (also nahezu eine Stagnation), sprechen die Meldedaten der Stadt ein anderes Bild. Von Mitte 2015 bis April 2016 ist Wolfenbüttel um 800 auf 53.632 Personen gewachsen.

Um mittelfristig den Wohn­raum­bedarf zu sichern hat die Politik zum einen ein Siedlungs­flächen­ent­wicklungs­kon­zept zur Be­stands­ent­wicklung und ein woh­nungs­wirt­schaft­liches In­vestitions­programm zur Sied­lungs­erwei­terung beschlossen. Im Rahmen des Sied­lungs­flächen­entwicklungs­konzepts soll die vorrangige Umsetzung bestehender Baupläne, die Rahmen­planung „Södeweg“, der Geschoss­wohnungs­bau „Ottmerstraße“, die Erstellung eines ,,Bau­lücken­katasters“ (Online-Portal) und die Erarbeitung eines Förder­programms ,,Jung kauf Alt‘‘ erfolgen. Das 20 Millionen Euro schwere woh­nungs­wirt­schaftliche Investitions­programm sieht die kurzfristige Schaffung von weiterem Bauland für Ein- und Mehr­familien­häuser, die Sanierung der Samson­schule zur langfristigen Nutzung als Wohn­anlage, die Neu­ord­nung der Gesell­schafts­struktur der WoBau, den Neubau und die Modernisierung in der „Ahlumer Siedlung“, die Stärkung der Zusammen­arbeit mit woh­nungs­wirtschaft­lichen Akteuren der Region sowie die Steigerung der Attraktivität der „Innenstadt als Wohnquartier“ vor.

„Kern der Wohnbaulandinitiative der Stadt sind also drei Bausteine“, betonte Lukanic.

  1. Die Bestands­entwicklung mit Initiativen zur Wohn­raum­förderung in der Innenstadt und das in Umsetzung befindliche Programm "Jung kauft Alt" zur Mobilisierung des Wohnungs­bestandes.
  2. Die Innen­ent­wicklung zum Beispiel die Konversion des Schützen­platzes, die Bauleitung "Ottmerstraße" oder die Aufstellung des Bau­lücken­katasters zur Hebung von Ver­dichtungs­potenzialen in bebauten Bereichen.
  3. Die Wohn­bau­flächen­entwicklung nach dem Sied­lungs­flächen­ent­wicklungs­konzept mit den Planvorhaben am Fallsteinweg, Södeweg und im Südosten Salzdahlums.

Weitere Informationen

61-04 Richtlinie zur Förderung des Erwerbs von Altbauten in der Stadt Wolfenbüttel (PDF, 367 kB, Förderprogramm "Jung kauft Alt - Junge Menschen kaufen alte Häuser")

Ansprechpartner

Ansprechpartner bei Fragen rund um den Grundstückserwerb 

Ansprechpartner: Hausanschlüsse Gas / Wasser / Strom

Ansprechpartern: Abwasser

Ansprechpartner: Bauleitplanung

Anprechpartner: Bauvoranfragen, Bauantrag, Baugenehmigung

Wolfenbüttel Nord-West
Wolfenbüttel Süd-Ost