nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
20.09.2021

Schüler spenden Kollekte für die DRK-Tafel

Der Einschulungsgottesdienst für die fünften Klassen der Großen Schule fand vor einiger Zeit in der Trinitatiskirche statt. Das Resultat der Kollekte hingegen fand einen dankbaren Abnehmer: Vor dem Wolfenbütteler Gymnasium freute sich Juliane Liersch von der DRK-Tafel über eine Spende von 190 Euro.

"Die Schülerinnen und Schüler des Religionskurses hatten den Gottensdienst gestaltet", berichtete Dr. Ute Krause, die Schulleiterin am Rosenwall. Nach der Veranstaltung, die vom Teenie-Chor musikalisch umrahmt wurde, durften die Organisatoren selbst entscheiden, wohin der Erlös fließen sollte. "Sie haben direkt an die Tafel gedacht", sagte Lehrer Frank Stuhlmann.

Beide Pädagogen lobten zudem das Engagement der beteiligten Gruppe: "Sie mussten am Tag der Einschulung sehr früh aufstehen, denn ab 7 Uhr waren sie in der Kirche aktiv." Nebenbei berichtete die Schulleiterin davon, wie überaus diszipliniert gerade die jüngsten Schüler die Masken tragen, wo es der Kampf gegen Corona erfordert: "Das ist großartig, und wir sind alle wirklich begeistert im Kollegium."

Begeistert war auch Juliane Liersch vom Roten Kreuz, dessen Kreisverband die Tafeln in Wolfenbüttel und Schladen betreibt: "Wir haben ja eine ganze Fülle von Projekten, für die wir diese Spende verwenden könnten, aber wir folgen natürlich gern dem Wunsch der Spender, damit unsere Aktion 'Tafel macht Schule' zu unterstützen." Gerade kürzlich zur Einschulung der Erstklässler habe das DRK wieder 30 ABC-Schützen aus bedürftigen Familien mit der Ausrüstung für die erste Klasse ausstatten können. "Und wenn man weiß, dass diese Ausrüstung nicht ganz billig ist, dann ist auch klar, wie sehr uns die Spende der Großen Schule hilft."

Kontakt