Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
21.12.2018

Stadtwerke Wolfenbüttel als Ersatzversorger der Deutschen Energie GmbH

Kunden müssen nicht im Dunkeln und Kalten sitzen bleiben. Die Stadtwerke Wolfenbüttel springen ersatzweise ein und versorgen Kunden der insolventen Deutschen Energie GmbH mit Strom.

„Der Strom fließt weiter, die Lichterketten bleiben zu Weihnachten hell erleuchtet. Die Stadt-werke bieten eine zuverlässige Stromversorgung an, auch wenn andere Energieanbieter, wie die Deutsche Energie GmbH, Konkurs gehen“, so die Geschäftsführung Vera Steiner und Matthias Tramp.

Die Ersatzversorgung übernimmt in einem solchen Fall immer der Energieanbieter, der in einem Netzgebiet die meisten Kunden hat. Diese sogenannte Grund- und Ersatzversorgung schreibt der Gesetzgeber vor. Im Gebiet der Stadt Wolfenbüttel sind die Stadtwerke Wolfenbüttel Grundversorger.

Bereits im November dieses Jahres warnte die niedersächsische Verbraucherzentrale vor Zwischenabrechnungen einiger Unternehmen, die lediglich auf Jahresverbrauchsprognosen beruhen. Kunden sollten demnach die Differenz zum ursprünglich angenommenen Verbrauch bezahlen. Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass solche Zwischenabrechnungen unzulässig sind. Betroffene Verbraucher besitzen bei der Insolvenz Ihres Energieversorgers zudem ein Sonderkündigungsrecht.

Die Stadtwerke helfen Betroffenen telefonisch und persönlich im Kundenzentrum Am Wasserwerk 2 gerne weiter. Das Kundenzentrum hat zwischen den Feiertagen, am 27. Dezember von 8 bis 17 Uhr und am 28. Dezember  in der Zeit von 8 bis 13 Uhr geöffnet.

Kontakt