Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

 

Kunstprojekt AsseFadenFindung

Installation von Stefanie Woch und Dr. Sabine Baumann


15.10.2020 bis 22.10.2020

Kommißstraße 5
38300 Wolfenbüttel

www.assefaden.de

Ausgangspunkt des partizipatorischen Kunstprojektes AsseFadenFindung ist die Asse, die ein wunderschöner Höhenzug mit Wald und vielfältigen Bodengewächsen ist. Eine Natur, die zum Spazierengehen oder Verweilen einlädt. Anderseits lagern seit Jahren unter der Erde Fässer mit schwach- und mittelradioaktivem Abfall, was für die Bevölkerung beunruhigend ist. Mit dem „Häkelprojekt" wird in einer bildhaften Sprache auf dieses Stück Natur - auch mit seinen Problemen behaftet - in unserer Heimat aufmerksam gemacht. Trotz der Covid-19 Pandemie und dem verbundenen Lockdown ist es gelungen, dass sich über hundert Menschen häkelnd oder strickend an dem Projekt beteiligt haben.

Entstanden ist ein wunderschönes Waldbodengewächs aus vielen kleinen kreativ gestalteten Einzelteilen, die in der Installation von Stefanie Woch und Dr. Sabine Baumann zusammengefügt wurden und die in der Kommisse ab dem 15. Oktober 2020 zu bestaunen sind.

Ausstellungsdauer:

  • 15. - 22. Oktober 2020

Öffnungszeiten:

  • Montag bis Freitag 15 bis 18 Uhr
  • Samstag und Sonntag 11 bis 17 Uhr

Konzept & Umsetzung: Sabine Resch-Hoppstock, Dr. Sabine Baumann, Stefanie Woch

Weitere Informationen unter www.assefaden.de