Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben

12.09.2017

Wolfenbüttel feiert die lange Nacht der Kultur

Wolfenbüttel freut sich auf die nahende Kulturnacht. Bereits zum neunten Mal öffnen am 16. September 2017 rund 50 Veranstaltungsorte ihre Pforten und bieten ein vielfältiges und umfassendes Kulturprogramm.

Zahlreiche Kulturschaffende aus Wolfenbüttel und der Region sorgen dafür, dass die Lessingstadt den vielen Besuchern ihre kulturelle Vielfalt präsentiert. Und das kostenlos. Die Besucher haben also die Qual der Wahl: Musik, Theater, Führungen, Lesungen, Tanzdarbietungen und vieles mehr – für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Einige kleine Cafés und Einzelhandelsgeschäfte sowie Museen werden auch bespielt. Der Bücherbus des Bildungszentrums Landkreis Wolfenbüttel wird an drei Haltestellen Station machen.

Alle teilnehmenden Orte sind am 16. September mit der Kulturnacht-Fahne gekennzeichnet. So sind die Veranstaltungsorte auch für ortsfremde Besucher gut erkennbar.

Nach dem großen Erfolg bei der Kulturnacht 2015, bietet der Amateurtheaterverband Niedersachsen wieder einen Theaterrundgang mit Theater an ungewöhnlichen Orten an. Start ist um 18.45 Uhr im Hof des Braunschweigischen Landesmuseums. Lassen Sie sich überraschen! Ein besonders stimmungsvolles Glanzlicht wird das „Offene Singen zur Mitternacht“ auf dem Stadtmarkt sein. Alle Besucher sind herzlich zum Mitsingen eingeladen.

Um bequem die - auch etwas außerhalb gelegenen - Veranstaltungsorte erreichen zu können, stellen das Reisebüro Schmidt und die KVG Braunschweig den Besuchern wieder einen Shuttle-Bus-Verkehr zur Verfügung. Die Fahrt mit dem Bus ist kostenfrei. Mit dem Fahrrad oder dem öffentlichen Nahverkehr fahren die Kulturnacht-Besucher bequem, kostengünstig und umweltbewusst direkt ins Zentrum von Wolfenbüttel und sind so gleich mitten im Geschehen.

Damit sich Interessierte schon im Vorfeld auf die Kulturnacht vorbereiten können, gibt es das umfangreiche Programmheft an den teilnehmenden Veranstaltungsorten, der Tourist-Information und unter diesem Text zum Herunterladen oder Ansehen. Hier werden zudem, stets aktuell, alle Programmänderungen farblich gekennzeichnet.

Aufgrund der kurzfristigen Absage der Band „Wiebke Saifart feat. Nikka“ für den wird das Salawo nicht an der Kulturnacht als Veranstaltungsort teilnehmen.

Kontakt