Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Hier tut sich was: Schlossplatz und Löwenstraße

In den nächsten Wochen und Monaten wird sich im Bereich des Schlossplatzes und der Löwenstraße einiges tun. Zur nachhaltigen Entwicklung der Wolfenbütteler Innenstadt wurde in den Jahren 2012 bis 2014 ein integriertes Bürgerbeteiligungsverfahren durchgeführt. Eines der erarbeiteten Ziele war es, den Schlossplatz künftig wieder mit der bürgerlichen Altstadt zu verknüpfen und mit seinem gestalterischen Potential und seiner historisch hochrangigen Bedeutung für Touristen und Einheimische aufzuwerten. Die Umsetzung dieser Zielsetzung wurde im Oktober 2014 vom Rat der Stadt Wolfenbüttel beschlossen. Und mit dem Abriss des ehemaligen Karstadt/Hertie-Hauses und dem folgenden Neubau des Löwentors wird sich auch im Bereich der Löwenstraße das Erscheinungsbild verändern.

Zwei Kameras haben beide Bereiche Tag und Nacht im Blick und zeichnen die Veränderungen auf. Mit den auf dieser Seite zu sehenden Aufnahmen sollen diese dokumentiert werden.

Kamera auf dem Hausmannsturm des Schlosses mit Blick auf den Schlossplatz:

Bildersammlung Baustelle Schlossplatz

Kamera an der Löwenstraße:

Bildersammlung Baustelle Löwentor

Baustelle Löwentor im Zeitraffer

© Stadt Wolfenbüttel

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Hintergrund:

Im Frühjahr 2015 wurde für den Schlossplatz und den westlichen Teil der Fußgängerzone die Festsetzung des förmlichen Sanierungsgebietes „Dammfeste und Freiheit“ beschlossen. Ziel des Sanierungsgebietes ist es unter anderem, die Missstände im Bereich des Schlossplatzes zu beseitigen und seine Attraktivität und Aufenthaltsqualität zu steigern. Aus dem Förderprogramm „Aktive Stadt- und Ortsteilzentren“ wird die Neugestaltung des Schlossplatzes somit finanziell gefördert.

Zur Neugestaltung des Schlossplatzes wurde im Sommer 2015 ein Realisierungswettbewerb ausgelobt. Ziel des Wettbewerbs war es, den Schlossplatz und das Bibliotheksquartier wieder stärker mit der Innenstadt und der Fußgängerzone zu verbinden und die heutige Zäsur der innerörtlichen Hauptstraße zu überwinden. Die einzelnen Fahrbeziehungen sollten überdacht und gegebenenfalls verändert werden. Entsprechend der hohen touristischen Bedeutung und der Potentiale des Schlossplatz- und Bibliotheksareals, war die Zielsetzung, sowohl die gestalterische als auch die Aufenthaltsqualität zu verbessern und die Verweildauer von Touristen, Bürgern und Anwohnern zu erhöhen. Gleichzeitig soll der Schlossplatz als innerstädtische Veranstaltungsfläche ertüchtigt und aufgewertet werden.

Umbau des Schlossplatzes

Kontakt