Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Das perfekte Männer-Wochenende

Ein Boot, 56 Kräuter und die besten Freunde

Einfach mal raus – in eine andere Umgebung – Zeit mit den besten Freunden verbringen. Das muss ab und zu einfach mal sein und da uns der Jägermeister seit unserer Jugend verbindet, entschlossen meine besten Freunde und ich, ein Wochenende in der Geburtsstadt unseres liebsten Kräuterlikörs zu verbringen.

Samstag

bis 15 Uhr: Ankunft in Jägermeister City auch Lessingstadt Wolfenbüttel genannt

Einchecken im Hotel und erst einmal entspannen.

Tipp: Eine günstige Alternative zum Hotel ist das Jugendgästehaus, zentral am Seeligerpark gelegen. Auch Ferienwohnungen können über die Tourist-Information gemietet werden.

16 Uhr: Leinen los!

Unternehmt eine Floßtour oder paddelt auf der Oker durch die grüne Umgebung Wolfenbüttels. Kanus könnt ihr beim Stadtbad Okeraue mieten.

Bei schlechtem Wetter: Besuch des Kuba Tonmöbelmuseum. Hier entdeckt ihr Phonogeräte, Radios und Plattenspieler aus den Jahren 1890 – 1980 sowie die berühmten Kuba Tonmöbel aus den 50er und 60er Jahren. Sie machten den Wolfenbütteler Unternehmer Gerhard Kubetschek zu einem der erfolgreichsten Geschäftsmänner Deutschlands.

Fußball-Fans, die kein Spiel der Bundesliga verpassen möchten, finden in der Schlossschänke oder am Strandwolf die perfekte Kombination aus handfester Küche & SKY-Bundesliga live.


Sonntag

10 Uhr: (Kater-) Frühstück unter Wolfenbüttelern

Im Café am Stadtmarkt kennt jeder jeden und jeder kommt seit Jahren, wenn nicht Jahrzehnten hier her. So sitzt Herr Schmidt mit seiner Schachtel „West“ und seiner Tasse Kaffee wahrscheinlich jeden Morgen hier. Ein sympathisches, bodenständiges Frühstück unter Wolfenbüttelern.

12 Uhr: Bewegung tut gut!

Mehr als Frisbee – versucht euch im Discgolf auf unseren Parcours im Lindener Gutspark oder im Seeligerpark. Solltet ihr keine Scheiben dabei haben, leihen wir sie euch gerne in der Tourist-Information aus. Bei schlechtem Wetter weihen euch die Profis des Bogenschießcenters in das traditionelle Bogenschießen ein.

14.30 bis 17 Uhr: Mit dem Segway on Tour

Kultur mit Spaßfaktor: Erkundet die Stadt, in der nicht nur Lessing, sondern auch Casanova und Wilhelm Busch verweilten, mit dem Segway. Rasant geht es über Kopfsteinpflaster - vorbei an perfekt restaurierten Fachwerkhäusern und den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Wolfenbüttels.


Im Anschluss: Bier & Burger

Leckere Burger gibt es bei der Beachbar am Stadtgraben, dem Strandwolf (Bitte beachten Sie die saisonalen Öffnungszeiten).

Montag

08:30: Frühaufsteher-Frühstück

Heute trefft ihr sicherlich auf ein paar bekannte Gesichter beim Frühstück im Café am Stadtmarkt. Eine gute Stärkung ist notwendig, denn es geht in das Werk des weltbekannten Kräuterlikörs Jägermeister.

10.30 Uhr: Der Wolfenbütteler Export-Schlager Jägermeister

Im Jahr 1934 erfand Curt Mast, Sohn des Essigfabrikanten Wilhelm Mast, die geheime Rezeptur aus 56 Kräutern, Wurzeln, Blüten und Früchten sowie 35 Vol. % Alkohol. Auch heute noch wird ausschließlich in Wolfenbüttel produziert und das nicht zu knapp: Jährlich füllt Jägermeister über 90 Mio. seiner 0,7 Liter Flaschen ab und exportiert in über 100 Länder weltweit. Die Werksführung gewährt euch einen Einblick in die Unternehmensgeschichte und die Produktion. Anschließend: Stärkung beim Mittagessen und als Digestiv natürlich: Jägermeister.

15 Uhr: Abfahrt nach Hause. Bis zum nächsten Mal!