Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kunst im öffentlichen Raum

Seite 1 | 2 | >

Herzog August Denkmal, 1904

Stadtmarkt, 38300 Wolfenbüttel

In Wolfenbüttel ist der Regent, Herzog August der Jüngere (1579-1666), vom Pferd abgestiegen und zelebriert nicht die bekannte Geste des auf dem Ross sitzenden Herrschers [vgl. Erinnerungsorte; Herzog August Denkmal]. Mit diesem ungewöhnlichen Motiv konnte der Künstler, ein konservativer Vertreter der Berliner  ...weiterlesen

Ansiedlung, 2012

Seeligerpark, 38300 Wolfenbüttel

Das Objekt "Ansiedlung" von Sina Heffner greift die kleinteilige Struktur der Wolfenbütteler Innenstadt mit ihren über sechshundert Fachwerkhäusern auf. Das gesamte Ensemble aus Stahl hat nach Heffner "etwas Kleines, Abgeschlossenes, Heimeliges" [21]. An einer zentralen Mittelsäule sind verschiedene trichterförmige Kästen befestigt, die  ...weiterlesen

Nathan, 1961

Lessingplatz, 38304 Wolfenbüttel

Der Bildhauer Schmidtbochum hat die Schlüsselszene aus dem 1779 veröffentlichten, von Lessing in Wolfenbüttel geschriebenen Drama "Nathan der Weise" dargestellt. In der Ringparabel erklärt Nathan dem Sultan Saladin die Gleichberechtigung der drei großen monotheistischen Religionen, Mit halbgeschlossenen Augen scheint die Figur kurz innezuhalten.  ...weiterlesen

Sonnenuhr, 1738

Lessingplatz, 38304 Wolfenbüttel

Es besonderes, überregional bedeutendes Objekt und Schmuckstück ist die unter Denkmalschutz stehende Sonnenuhr von Johann Friedrich Penther. Der vielseitig Gelehrte errichtete 1738 den außergewöhnlichen "Sonnencompass" mit gleich zwölf Zeitmessern in drei Ebenen für den Grafen Christian Ernst Stolberg-Wernigerode vor dem Lustschloss in Wernigerode. Im Rahmen  ...weiterlesen

Löwen, nach 1819

Lessingplatz 1, 38304 Wolfenbüttel

Zwei Löwen flankieren die Freitreppe, die zur Holztür der altehrwürdigen Herzog August Bibliothek führt. Die im Stil der italienischen Neorenaissance erbaute Bibliothek wurde von 1884 bis 1887 von den Architekten Gustav Bohnsack (1843-1925) und Kreisbaumeister Carl Müller (1834-1907) als Ersatz für die  ...weiterlesen

Pau Casals, 1985

Schloßplatz 5, 38304 Wolfenbüttel

Dem weltberühmten katalanischen Cellisten Pau Casals (1876-1973) zu Ehren wurde im "Europäischen Jahr der Musik" die Büste im Namen der Stadt Barcelona errichtet. Entworfen hat sie der Bildhauer Antoni Miró aus Valencia im Auftrag der "Pau Casals-Freunde" aus Wolfenbüttel, ein Verein, der von der aus  ...weiterlesen

Großer Hermes, 1995/96

Schiffwall, 38300 Wolfenbüttel

Im Zuge des Neubaus des Geschäftshauses an der Ecke Schiffwall/Kleiner Zimmerhof erwarb der Bauunternehmer Carl Schuhmacher privat die Skultur "Großer Hermes" von Waldemar Otto. Für den kleinen Platz vor der angedeuteten Arkade schloss Schumacher mit der Stadt einen Nutzungsvertrag, sodass die Skulptur im öffentlichen  ...weiterlesen

Transformat, 1987/88

Rosenwall, 38300 Wolfenbüttel

Transformation: Aus dem Volumen einer einzigen Platte sind dreizehn Kreisringe geschnitten, umgeformt, neu zusammengesetzt und somit in einen neuen Zustand überführt worden. Ursprünglich entfaltete die 4,20 Meter hohe, sieben Tonnen schwere Skulptur auf der Grünfläche neben der reich geschmückten Hauptkirche "Beatae Mariae  ...weiterlesen

Der kleine Reiter, 1993

Juliusmarkt, 38300 Wolfenbüttel

Eine Mischung aus Wirklichkeit und Fiktion, gewürzt mit Ironie und Humor, zeichnet den "Kleinen Reiter" von Franz Burkhardt aus. Der Künstler hatte 1992 einen thematisch nicht gebundenen Skulpturenwettbewerb der Stadt Wolfenbüttel, an dem drei junge Bildhauer der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig  ...weiterlesen

Gärtnerpaar, 1998

Holzmarkt, 38300 Wolfenbüttel

Ein Gärtner mit Schüffeleisen und eine Gärtnerin mit Korb stehen auf der Rasenfläche vor der Trinitatiskirche, zu deren Gemeindemitgliedern neben den Soldaten der Garnison die Gärtner vor dem Herzogtore zählten. Die Versammlung der Gärtnerfamilien Wolfenbüttels gab 1997 die Arbeit ZUR ERINNERUNG AN 300  ...weiterlesen

Seite 1 | 2 | >