Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Der perfekte Tag im Advent

Eine Mischung aus Kultur und vorweihnachtlicher Atmosphäre:

Es war einmal eine kleine Stadt - umgeben von Wäldern, Wiesen und einem idyllischen Flüsschen, wo einst Herzöge regierten, Lessings wohl bekanntestes Werk entstand und Wilhelm Busch seinen Urlaub verbrachte. Unzählige, wunderbar erhaltene Fachwerkhäuser, die von Bewohnern wie Besuchern gleichermaßen geschätzt wurden, reihten sich in dem urigen Städtchen aneinander und einmal im Jahr – nämlich im Dezember - verwandelte es sich in eine wahrhafte Märchenwelt. An den dunklen und kalten Tagen schien Kerzenlicht in allen Fenstern und die Innenhöfe der Häuschen waren mit Lichterketten geschmückt. In den Gassen machte sich ein Duft aus Lebkuchen, Mandeln und Zimt breit…

Liest sich dies auch wie ein Märchen, ist es doch eine wahre Geschichte, denn die Adventszeit in Wolfenbüttel ist zauberhaft. Wir laden Sie herzlich ein, einen Tag in unserer Stadt zu verbringen und die weihnachtliche Atmosphäre zu erleben.

Anreise

Sollten Sie schon am Morgen in Wolfenbüttel eintreffen oder bereits am Vortag angereist sein, nehmen Sie sich Zeit für ein ausgiebiges Frühstück. Ob am Kamin des Hofcafés oder zwischen Omis alten Möbeln in der Wolfenbütteler Tortenkultur – diese gemütlichen Cafés laden zum Verweilen ein.

Es ist ein Ros entsprungen …

… und zwar in Wolfenbüttel! Eines der wohl bekanntesten Weihnachtslieder entstand hier und ertönte das erste Mal in seiner heutigen Fassung vor über 400 Jahren. Dem vierstimmigen Chorsatz von Michael Prätorius, der 1604 unter Herzog Heinrich Julius vom Kammersekretär zum Hofkapellmeister aufstieg, ist die weltweite Verbreitung dieses Klassikers zu verdanken. Begeben Sie sich auf seine Spuren, lernen Sie seine Wirkungsstätten kennen und das Haus, dass er sich zu Beginn des 17. Jahrhunderts erbaute. Ihr Stadtführer wird Ihnen sicherlich verraten, wie es dazu kam, dass der Komponist eine eigene Brauerei in seinem Haus unterhielt.

Tipp: Diese und andere Themenführungen können Sie bei der Tourist Information am Stadtmarkt buchen.

Ein Ort für Bücherwürmer

Nach dem Rundgang durch die weihnachtlich geschmückten und beleuchteten Gassen heißt es erst einmal: aufwärmen! Wer Bücher liebt, der sollte einen Blick in die Herzog August Bibliothek werfen. August, der zwischen 1635 und 1666 regierte, legte mit seiner Sammlung von 135.000 Titeln den Grundstein für die eindrucksvolle Bibliothek. Heute finden sich hier über eine Millionen Bücher, die Hälfte davon stammt aus den Jahren und Jahrhunderten vor 1850. Akribisch sortiert reihen sich die Schriften in beeindruckend hohen Räumen augenscheinlich bis an die Decke.

Adventshöfe, Posaunenchor & Feuerzangenbowle

Der Zauber der Weihnachtszeit macht sich in der Altstadt breit: Lichterbögen schmücken in der dunklen Jahreszeit die Fenster der Fachwerkhäuser, rote Schleifen schmücken große und kleine Weihnachtsbäume. Lichterketten und Laternen sorgen für eine verträumte Atmosphäre und trotz niedriger Temperaturen spüren Besucher die Wärme und Gemütlichkeit, die der Wolfenbütteler Weihnachtsmarkt ausstrahlt. Verwunschene Innenhöfe, die so unbekannt sind, dass selbst viele Einwohner sie nicht kennen, begeistern an den Adventswochenenden durch ihre stimmungsvolle Beleuchtung und die liebevolle Dekoration. Lernen Sie die versteckten Plätze Wolfenbüttels kennen und besuchen Sie unsere Adventshöfe – einfach märchenhaft!

Tipp:  Die Adventshöfe öffnen immer an den Adventswochenenden. Der Weihnachtsmarkt 2018 startet am 27. November und geht bis zum 23. Dezember. Hier finden Sie das Programmheft 2018.

Abreise

Am Abend ist es Zeit für die Rückreise. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir Sie verzaubern konnten und Sie unsere Lessingstadt wieder besuchen! Falls Sie länger bleiben möchten, empfehlen wir Ihnen unsere zertifizierten Übernachtungsbetriebe.