Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
30.10.2017

Stadt setzt beim Veranstaltungsmanagement weiter auf Teamarbeit

Nach dem Wechsel von Veranstaltungs- und Citymanagerin Corinna Düe in die Privatwirtschaft, hat die Stadt Wolfenbüttel das Amt für Wirtschaftsförderung und Tourismus neu strukturiert.

Die größte Änderung betrifft die Sachgebiete Veranstaltungs­stätten und Veranstaltungen. Diese sind künftig unter dem Dach der gemeinsamen Abteilung Veranstaltungs­management. Die Leitung hat Sebastian Kirchner inne. Das Sachgebiet Veranstaltungen bleibt in den bewährten Händen von Anna Wohlert-Boortz. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Vivien Strümpfler plant sie auch weiterhin Weihnachtsmarkt, Mobile Welten, Altstadtfest und Co. für die Bürger und Gäste der Stadt. Aktuell wird dem Weihnachtsmarkt noch der „letzte Schliff“ verliehen, dann wird mit vereinten Kräften an den Veranstaltungen für das Jubiläumsjahr 2018 gearbeitet. „Für das 900-Jährige haben wir einiges geplant“, verrät Wohlert-Boortz. Besonders gespannt sei sie selbst auf das neue Stadtgrabenfest.

Sebastian Kirchner ist überzeugt davon, dass die Besucher der zahlreichen Veranstaltungen, auf ihre Kosten kommen werden. Dabei betont er, dass die anfallenden Aufgaben nur im Team erledigt werden können. Kirchner ist stolz auf seine Mitarbeiter, unter denen er neu Andreas Muche als Leiter des Sachgebietes Veranstaltungsstätten begrüßen kann.

Aufgaben des Citymanagements sind aus dem Veranstaltungs­management herausgelöst worden.

Kontakt