Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
14.02.2018

Leinde: Bürgerbefragung zur Mobilität

Wann fahren Leinder Bürger mit welchem Verkehrsmittel wohin? Der Ortsrat Leinde möchte es genauer wissen, um Grundlagen für eine Verbesserung der Mobilitätssituation zu haben. Zu diesem Zweck wurden an alle Haushalte Fragebögen verteilt.

Hintergrund ist das Projekt AUNO DOMO, bei dem Leinde eine verbesserte Mobilität unter aktiver Beteiligung aus der Bevölkerung entwickeln will. Ortsbürgermeister Horst Prediger hofft auf viele Rückmeldungen: „Noch bis zum 18. Februar können die ausgefüllten Fragebögen bei uns Ortsratsmitgliedern abgegeben werden.“ Die Ergebnisse der Befragung werden in einer öffentlichen Veranstaltung am Mittwoch, 7. März, um 17.30 Uhr, im Otto-Roloff-Haus in Leinde präsentiert und diskutiert.

AUNO DOMO verfolgt das Ziel, in Dörfern eine dauerhafte „Mobilität für alle“ aufzubauen. Dazu sollen öffentliche Verkehre mit einem privaten, dorfgemeinschaftlichen Teil-, Mitnehm- und Mitbringsystem kombiniert werden. Genutzt werden dafür bereits vorhandene, jedoch un- oder untergenutzte Fahrzeug-, Beförderungs- und Transportkapazitäten aus öffentlichem, halb öffentlichem wie auch privatem Eigentum – ganz nach dem Prinzip des „Ressourcen-Sharings“.

Weitere Informationen

https://www.merkwatt.de/merkwatt-eigene-projekte-und-produkte/auno-domo