Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
01.05.2018

1. Mai: Tag des Wolfenbüttel Comics

In Wolfenbüttel ist der 1. Mai nicht nur Tag der Arbeit, sondern auch Tag des Wolfenbüttel Comics. Denn ab sofort gibt es den Wolfenbüttel Comic von Tobias Wagner nicht nur gedruckt in der Tourist-Info oder im Buchhandel, sondern auch online als Blätterkatalog – und das sogar kostenlos.

In diesem Comic sind Auszüge aus Wolfenbüttels Stadtgeschichte verpackt. Unterhaltsam, kurzweilig und lustig. Eben alles andere als ein trockenes Geschichtsbuch.

Gehen Sie auf eine Reise und erleben Sie die Entstehung der Residenz der Herzöge, den Bau einer gewaltigen Kirche auf Holzpfosten, die Anfänge der Herzog August Bibliothek, das erste stehende Theater Deutschlands, Lessings Arbeit und noch vieles mehr. Sie bekommen Antworten auf viele Fragen:

Warum wurde von oberster Stelle eine Holzpuppe beerdigt und Geistergerüchte in die Welt gesetzt? Warum schimpfte Martin Luther über den "wilden Heinz von Wolfenbüttel"? Wieso wurde Wolfenbüttel zweimal mit Absicht überflutet - einmal sogar vom eigenen Herzog? Wieso fehlte plötzlich der Turm des Schlosses? Was machten Pferde in der Bibliothek? Was trieb Casanova in Wolfenbüttel wirklich? Wieso paddelte Bud Spencer durch das Stadtbad? Wie sieht Wolfenbüttel in der Zukunft aus?

Gehen Sie auf eine Zeitreise der anderen Art – und ab sofort auch online und kostenlos.

© Stadt Wolfenbüttel

Möchten Sie diesen Inhalt von Yumpu laden?

Kontakt