Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
27.07.2018

Inliner-Training und ein Besuch im Zoo

In der nunmehr fünften Woche der Sommerferien ging es mit der Stadtjugendpflege in den Zoo Hannover und in die Turnhalle der Große Schule zum Inliner-Sicherheitstraining.

40 Kinder und acht ehrenamtlichen Betreuer wagten den Ausflug in die Landeshauptstadt. Bei bestem Wetter ließen sich die Tiere, Gehege und Erlebnislandschaften herrlich genießen. In vier Kleingruppen konnten eigene Schwerpunkte gesetzt werden, denn alles konnte in den viereinhalb Stunden gar nicht angeschaut werden. Ein bis zwei Shows, ob nun Robbenfütterung, Greifvogelschau oder Giraffenfütterung, schaffte jede Gruppe. Natürlich fand auch die Bootstour Gefallen. Das alle teilnehmenden Kinder und Betreuer zum Abschluss gemeinsam die riesige Kletterlandschaft auf dem großen Spielplatz eroberten, war ein toller, lockerer Abschluss eines kurzweiligen Zoonachmittags.

Für 18 Kinder hieß es rein in die Inliner. In der Turnhalle der Großen Schule fand unter fachkundiger Anleitung ein spielerisches Sicherheitstraining statt. Mit der Kontrolle der Sicherheitskleidung (Helm, Hand-, Knie- und Ellenbogenschoner) und Erklärung dazu, warum diese so wichtig ist, ging es los. Es folgten Fallübungen, denn nur wer weiß, dass das Fallen mit Schutzkleidung nicht wehtut, fällt im Fall der Fälle dann auch richtig. Spielerisch wurde das Vorwärts- und Rückwärtsfahren trainiert. Danach waren dann auch die Spiele, wie Fangen und Abschlagen, auf Inlinern kein Problem mehr. Nachdem die Kinder sich auf den Inlinern mit viel Freude verausgabt hatten, gab es noch Tipps für die Eltern bezüglich der Sicherheitsausrüstung.

Für einige Angebote der letzten eineinhalb Wochen der Sommerferien sind jeweils noch einige Plätze frei. Informationen und Anmeldung unter www.ferieninwolfenbuettel.de.

Kontakt