Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
18.09.2018

Keine Langeweile in den Herbstferien

Bald gibt es Herbstferien und neben Kegeln, dem Arrow-Tag-Camp und einen Workshop rund Wulferus Spuren gibt es noch viele andere Aktionen.

Im Gärtnermuseum dreht sich alles um Kräuter. Bei einer Entdeckungstour durch das Gärtnerhaus und den Kräutergarten erleben die acht bis zwölfjährigen Kinder wie die Menschen Anfang des 20. Jahrhunderts gewohnt, gekocht und sich ernährt haben. Gemeinsam werden unterschiedliche Kräuter verarbeitet und ein würziges Kräutersalz zubereitet. Eine Kooperation mit dem Museum im Schloss.

Das Theater-Labor „TRASHedy“ für Kinder ab neun Jahren und ein zweiter Kurs für Jugendliche ab zwölf Jahren entführt alle Theaterbegeisterten in das Thema „ökologische Intelligenz“. Bei diesem spielerischen Experiment gibt drei Tage lang Gelegenheit, gemeinsam mit den Künstlern der „Performing Group“, das eigene Konsumverhalten unter die Lupe zu nehmen und den wachsenden Müllbergen mit kreativen Mitteln zu begegnen. Drei Theaterprofis leiten an beim Performen und Kleidung upcyclen.

Beim Kinderworkshop „Abenteuer Wilder Westen" im Jugendfreizeitzentrum tauchen die Teilnehmer ein in das Leben von Cowboys und Indianern. Gemeinsam erforschen die Kinder in vielen Spielen, Basteleien und Experimenten den Alltag im Wilden Westen. Ein Besuch in der Westernstadt „Pullman City“ und weitere spannende Aktionen wie Goldschürfen und Bogenschießen, stehen auch auf dem Programm.

Die Stadtjugendpflege „überplant“ in den Ferien einen Spielplatz. Diesmal geht es um den Kinderspielplatz an der Paul-Francke-Straße. Am Dienstag, den 9. Oktober, 10 bis 12.30 Uhr, besteht die Möglichkeit seine Ideen für die Umgestaltung einzubringen. Soll der Platz aussehen wie ein Dschungelspielplatz oder wie bei den Wikingern? Kinder ab sechs Jahren können vor Ort ihre Einfälle basteln oder malen und dann allen vorstellen.

Alle Aktionen und Informationen unter www.ferieninwolfenbuettel.de oder telefonisch unter 05331 86-521 bei der Stadtjugendpflege.

Kontakt