Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
02.11.2018

Boule-Meister im Rathaus ausgezeichnet

Zur Pokalübergabe der 6. Wolfenbütteler Boule-Meisterschaft lud Bürgermeister Thomas Pink ins Rathaus ein. Er lobte diesen tollen Sport, bei dem es um soziale Aspekte gehe: „Man kommt mit guten Freunden zusammen.“ Zudem sprach Pink mit einem Schmunzeln die Fortführung der Tradition an: „Man gewinnt immer zweimal.“

Ende August hatte Christian Kröhle wie schon im Vorjahr auf der Bahn des DRK-Solferino am Exer triumphiert. „Du warst zu gut“, sagte Organisator Peter Hausen zu ihm. Und Schiedsrichter Joannis Vaxevanis wusste schon vorher, „dass er den ersten Platz machen wird.“ Aufgrund eines Bereitschaftsdienstes in Hannover war Kröhle, der zweimal pro Woche mit seiner Mannschaft in Destedt trainiert, erst als Letzter angekommen. Pinks Kommentar: „Er kam, sah und siegte.“ Die Bahn liege ihm einfach, betonte der Erkeroder Kröhle.

Uwe Rump-Kahl, Leiter des DRK-Solferino, fügte hinzu: „Wir freuen uns sehr, wenn die Boule-Meisterschaft weiter bei uns stattfinden kann. Das ist eine tolle Sache, die wir auch fortführen wollen.“

Kontakt