Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
14.11.2018

(Vor-)Lesung für Alt und Jung

Im Rahmen des bundesweiten Vorlesetages lädt der Freundeskreis der Stadtbücherei Wolfenbüttel am Montag, 19. November 2018, ab 15.30 Uhr Alt und Jung zu einer (Vor-)Lesung in das Lesecafé der Bücherei ein.

Zu Gast ist die Autorin Nikola Huppertz, die für große und kleine Besucher Einblicke in ihr Buch „Meine Omi, die Wörter und ich“. Erzählt wird es aus der Perspektive von Mio, der seine Großmutter gerne in ihrem kleinen Zimmer besucht, weil es voller Worte ist. Die Begriffe Melone, Seekrake, Schiff und Alien finden die Kinder beim Betrachten der liebevollen Illustrationen von Elsa Klever. „Im Laufe der rund einstündigen Lesung fordert die Autorin ihr Publikum immer wieder dazu auf, selbst Worte beizusteuern“, verrät Ille Schneider, die gemeinsam mit Gabriele Drewes, Sandy Wagner und Jessica von Schrenck die Veranstaltung vorstellt. Sie selbst habe die Schriftstellerin bei einer Lesung erlebt und ihre Generationengeschichten schätzen gelernt. Umso mehr würde sie sich daher auch über ein generationenübergreifendes Publikum bei der Lesung in der Stadtbücherei freuen. Gemeinsam mit der Autorin entdeckt das Publikum Worte, die gute Laune machen, die eklig sind oder einfach machen, was sie wollen. Und natürlich will sich auch Mio bei seiner Oma revanchieren und seiner Großmutter neue Worte beibringen, die er woanders gesammelt hat und die seine Omi noch nicht kennt.

Nikola Huppertz studierte Violine an der Folkwang-Hochschule Essen/Duisburg und Psychologie an der Berliner Humboldt-Universität. 2007 gewann sie mit dem Manuskript zu ihrem Debütroman „Karla, Sengül und das Fenster zur Welt“ den Literaturwettbewerb der Bonner Buchmesse Migration und schreibt seitdem Bücher für Kinder und Jugendliche, Lyrik sowie ein literarisches Blog für Erwachsene.

Anmeldung sind in der Stadtbücherei Wolfenbüttel, Telefon 053 31 900860 oder per E-Mail an stadtbuecherei@wolfenbuettel.de zur besseren Planung erwünscht. Der Eintritt ist frei, Spenden zur Leseförderung sind natürlich herzlich willkommen.

Kontakt