Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
19.11.2018

Malteser lassen den „Mobilen Einkaufswagen“ rollen

Nach guten Erfahrungen in anderen Städten planen die Malteser Braunschweig-Wolfenbüttel in Kooperation mit dem Seniorenbeirat in der Stadt Wolfenbüttel nun auch in Wolfenbüttel einen „Mobilen Einkaufswagen“. Ab dem 22. November soll er ältere Herrschaften gemeinsam zum Einkaufen fahren – und dabei nicht nur für volle Taschen, sondern auch für eine nette Gemeinschaft sorgen.

Die Menschen werden immer älter und leben immer länger zuhause. Zugleich sterben die einfachen „Tante-Emma-Läden“ um die Ecke aus. Dafür wachsen die Supermärkte auf der grünen Wiese. Für ältere Menschen kann das zum Problem werden, vor allem wenn sie gehbehindert sind oder kein Auto haben.

In Wolfenbüttel schaffen die Malteser nun Abhilfe. Die Idee hinter dem Projekt „Mobiler Einkaufswagen“ ist denkbar einfach: Ehrenamtliche Mitarbeiter holen die älteren Menschen an Donnerstagnachmittagen ab 15 Uhr zuhause ab und fahren sie gemeinsam zu „real-kauf“, Am Wasserwerk 3 in Wolfenbüttel. Dort können sie in Ruhe und mit tatkräftiger Hilfe der Ehrenamtlichen auf eigene Kosten einkaufen und werden anschließend wieder nach Hause gebracht. Bei Bedarf tragen die Malteser-Mitarbeiter die vollen Taschen bis in die Wohnung.

„Diese Fahrten sind mehr als bloße Einkaufstouren“, sagt Frank Stautmeister, Stadtbeauftragter der Malteser Braunschweig-Wolfenbüttel, „sie sind willkommene Abwechslung und mitunter ein Mittel gegen die Einsamkeit.“ Der „Mobile Einkaufswagen“ versteht sich daher als ergänzendes Angebot zu bestehenden Pflege- und Betreuungsdiensten.

Mitfahren können bis zu sechs Gäste, die sich über den Seniorenbeirat Wolfenbüttel bis dienstags, 12 Uhr, anmelden müssen.

Dieser Dienst ist für die Teilnehmer kostenlos. Die Malteser stellen die Ehrenamtlichen, das Fahrzeug und übernehmen die laufenden Benzin- und Betriebskosten. Zur Finanzierung dieses neuen Angebotes sind die Malteser daher auf Spenden angewiesen. Die Malteser suchen für diesen Dienst auch noch Ehrenamtliche zum Fahren und Begleiten. Informationen bei Frank Stautmeister, E-Mail: frank.stautmeister@malteser.org

Anmeldung

Bis Dienstag, 12 Uhr, für den darauffolgenden Donnerstag beim Seniorenbeirat Wolfenbüttel, Marianne Offenmüller, Telefon 05331 9028989.

Kontakt