Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
20.11.2018

Reggionarra in der KiTa „Varietà“: „Eine Woche voller Schätze“

Vom 12. bis 17. November 2018 fand in der Kindertagessstätte „Varietà“ eine vielseitige Kunst- und Kulturwoche (Reggionarra) statt.

Ein Musiker des Staatstheaters Braunschweig eröffnete die Kulturwoche mit einem Horninstrumente-Workshop gemeinsam mit den Kindergartenkindern am Montag.

Im Laufe der Woche präsentierten die Bläserklasse des THG und zwei Schüler der Leibniz-Realschule ihr musikalisches Können in der Kita. Hier spielten Schülerinnen und Schüler für Kinder Musik, die in einer Kita nicht selbstverständlich ist.

Der Förderverein hatte für alle Kinder aus Hort und Kindergarten das Figurentheater „Fadenschein“ mit dem Stück „Die drei Freunde“ und für die Krippenkinder einen „Musikgarten“ organisiert und finanziert.

Am Donnerstag wurde in der Kindertagesstätte gemeinsam gebacken und gekocht, die Kultur des Essens spielte an diesem Tag eine große Rolle. Hier wurde geschnitten und gerührt, zubereitet und gekocht. Ein schön gedeckter Tisch lud alle zum gemeinsamen Essen ein.

Am Freitag war der bundesweite Vorlesetag, viele bekannte Persönlichkeiten aus Wolfenbüttel und Schülerinnen und Schüler der Grundschule Harztorwall kamen in die Kindertagesstätte, um den Kindern aus mitgebrachten Büchern vorzulesen. Ein spannender und bunter Tag erwartete die Kinder.

An zwei Tagen (jeweils einige Stunden) war die Kindertagesstätte für alle Fachleute und alle interessierten Menschen aus Wolfenbüttel geöffnet. Das Team stand allen Interessierten für Gespräche zur Verfügung, alle Räume waren geöffnet und durch Plakate sowie Infomaterial wurde die pädagogische Arbeit der Kita (Reggiopädagogik) transparent.

Während der gesamten „Reggionarra“ entstanden im Atrium der Kindertagesstätte kleine Kunstwerke, an denen Groß und Klein mitgestalten konnten. Die Kinder und Familien der Kita sowie das Team erlebten eine vielfältige und interessante Woche, die viele kulturelle Highlights bot.

Kontakt