Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
31.01.2019

Wolfenbütteler Dialog mit Sigmar Gabriel

Wolfenbüttel ist ein vorzüglicher Ort, um über die Stadt und die Welt zu sprechen, über den Menschen und die Gesellschaft. Die Stadt, in der Lessing lebte, hat die Verpflichtung, im Geiste der Aufklärung die Gegenwart zu erklären und die Zukunft zu planen.

Und hier gibt es keinen besseren Ort, um den „Wolfenbütteler Dialog“ zu führen als das Lessingtheater (10. Februar, 19 Uhr, der Eintritt ist frei). Das neue Format, das in dieser Spielzeit beginnt, ist keine Talkshow, sondern ein langes, intensives Gespräch mit Politikern, Autoren und anregenden Zeugen unserer Zeit.

Sigmar Gabriel aus Goslar war einer der mächtigsten Politiker in Deutschland: Außen-, Umwelt- und Wirtschaftsminister im Bund, Vorsitzender der SPD, Ministerpräsident in Niedersachsen und zu Beginn der Karriere Lokalpolitiker in seiner Heimatstadt. Im Frühjahr 2019 wechselt Gabriel nach einem Warte-Jahr in die Wirtschaft und wird Mitglied im Verwaltungsrat des Bahntechnik-Unternehmens Alstom. Wir sprechen zuvor über Macht: Wie lernt man sie? Woher kommen die Vorbilder? Wie verändert sie den Menschen, die Person? Wie verändern sich die Beziehungen zu anderen, auch zu denen, die einem nahestehen? Welchen Preis zahlt ein Politiker für sich, um an die Macht zu kommen und sie zu halten? Gibt es eine Moral der Macht? Wie schwer fällt der Abschied: Gibt es ein Leben nach der Macht?

Moderator ist Paul-Josef Raue, ehemals Chefredakteur der „Braunschweiger Zeitung“.

Das Kulturbüro der Stadt Wolfenbüttel lädt Sie ein, mitzuwirken: Senden Sie vorab Ihre Fragen per E-Mail (dialog@lessingtheater.de) oder Brief (Theaterkasse, Stadtmarkt 7A, 38300 Wolfenbüttel).

Kontakt