Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
25.02.2019

Rund 500 Erstsemester an der Ostfalia in Wolfenbüttel begrüßt

Die Hörsäle füllen sich wieder am Campus in Wolfenbüttel: Mit dem Beginn des Sommersemesters 2019 begrüßt die Ostfalia ihre Studierenden zurück aus der vorlesungsfreien Zeit und mit ihnen auch die neuen Erstsemester an der Hochschule.

Bei der offiziellen Erstsemesterbegrüßung in der Aula hießen Gert Bikker, Vizepräsident für Forschung, Entwicklung und Technologietransfer der Ostfalia, und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Wolfenbüttel, Heinz-Rainer Bosse, die „Erstis“ am Montag, 25. Februar 2019, herzlich willkommen.

Rund 500 neue Studierende beginnen zum Sommersemester ihr Studium an der Ostfalia in Wolfenbüttel. Sie haben sich für einen Bachelor- oder Masterstudiengang in den Bereichen Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Recht, Soziale Arbeit oder Versorgungstechnik entschieden. Vizepräsident Gert Bikker stimmte die Studienanfängerinnen und -anfänger mit seinem Grußwort auf ihr Studium ein: „Es erwartet Sie eine neue, spannende und herausfordernde Zeit. Eine Zeit, in der Sie viele neue Bekanntschaften machen. In der Sie vielleicht sogar neue Freunde für’s Leben kennenlernen. Eine Zeit mit ständigen Aufs und Abs. Eine Zeit, an die Sie sich hoffentlich in einigen Jahren noch gern erinnern.“

Rotary-Förderpreis verliehen

Ein besonderer Moment war die Feier auch für Constantin Egermann, der am Campus Salzgitter Medienmanagement studiert. Für sein soziales und ehrenamtliches Engagement erhielt er den mit 1000 Euro dotierten Rotary-Förderpreis. Seit Beginn seines Studiums setzt sich Egermann als Jahrgangsvertreter seines Studiengangs und Veranstaltungsreferent des AStA für die Belange seiner Mitstudierenden ein. Auch im Prüfungsausschuss Medien und dem Fakultätsrat Verkehr-Sport-Tourismus-Medien ist er als Mitglied aktiv. Als Ehrenamtlicher engagiert Egermann sich außerdem seit vielen Jahren bei der Anerkannte Schuldnerhilfe in Niedersachsen e.V.

Überreicht wurde der Förderpreis von Dr. Christoph Hauser vom Rotary-Club Salzgitter-Wolfenbüttel, der von Constantin Egermanns Leistungen begeistert ist: „Zielstrebigkeit und Leistungsbereitschaft im Studium lassen sich durchaus verknüpfen mit sozialem und ehrenamtlichen Engagement. Diese persönliche Herausforderung meistert Herr Egermann in besonderer Weise und mit hohem Engagement. Die außergewöhnliche Bereitschaft gleichermaßen Verantwortung für sich selbst und für andere Menschen zu übernehmen, wollen wir durch die Verleihung des Förderpreises 2019 sichtbar machen.“

Wie sich Studierende neben den Vorlesungen an der Ostfalia einbringen können, zeigten die studentischen Initiativen des Teams wob-racing, die Flüchtlingsinitiative All2gether und das RoboCup-Team WFWolves. Sie stellten sich und ihre Arbeit vor und hoffen nun auf interessierte neue Studierende. Während die höheren Semester erst in einer Woche mit dem normalen Hochschulalltag starten, nutzen die Studienanfängerinnen und -anfänger die ersten Tage an der Ostfalia um den Campus und die wichtigsten Anlaufstellen kennenzulernen.

Kontakt