Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
29.04.2019

Veränderungen in drei Ortswehren

In den Ortswehren Groß Stöckheim, Fümmelse und Atzum gibt es Veränderungen. Bürgermeister Thomas Pink durfte fünf Führungskräfte verabschieden und drei neue Führungskräfte ernennen. 

„Ich danke Ihnen für die vielen Jahre ehrenamtlichen Engagements“, sagte der Rathauschef in Richtung der Entlassenen. Er dankte aber auch den Neuen für Ihre Bereitschaft für den Schutz der Bürger einzustehen.

In Groß Stöckheim soll André Schulze die Ortswehr für sechs Jahre als Ortsbrandmeister führen. Ihm zur Seite steht künftig Marco Fricke. Der bisherige Ortsbrandmeister Marco Bachmann scheidet nach sechs Jahren im Amt aus, ebenso Jens Dube, der im gleichen Zeitraum stellvertretender Ortsbrandmeister war.

Zum stellvertretenden Ortsbrandmeister der Ortswehr Fümmelse wurde Armin-Andreas Pape ernannt. Er folgt auf Mario Nitsch, der aus persönlichen Gründen dieses Amt niedergelegt hat. Nitsch war seit Juli 2016 in dieser Führungsposition.

Der bisherige Ortsbrandmeister der Ortswehr Atzum, Ulrich Wasner, scheidet nach Ablauf seiner sechsjährigen Amtszeit aus dem Ehrenbeamtenverhältnis aus, sein Stellvertreter Steven Pollack muss sein Amt Ende Mai vorzeitig abgeben, da die Ortswehr Atzum zum 31. Mai 2019 aufgelöst wird. Die Mitglieder der Ortswehr Atzum bilden künftig eine Löschgruppe innerhalb der Ortsfeuerwehr Salzdahlum.

Auch Stadtbrandmeister Olaf Glaeske dankte den Verabschiedeten, die stets motiviert und voll dabei gewesen seien. Den neuen Führungskräften wünschte er ein glückliches Händchen.


Kontakt