Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
18.05.2019

Zentimetergenaue Diagnose

Ein überdimensionaler Maulwurf prangt auf den Seitenwänden, innen ist er vollgepackt mit modernster Technik: das ist der modernisierte Kastenwagen der Stadtwerke Wolfenbüttel für die Ortung von Kabelfehlern und die Kabeldiagnose.

Mit dem für 140.000 Euro aufgerüsteten Kabelmesswagen können nicht nur Kabelfehler bei Versorgungsstörungen exakt geortet und schnell behoben werden. Die neue Technik ermöglicht es auch, Schwachstellen von Stromkabeln zu identifizieren. So können die Stadtwerke handeln und die Kabel austauschen, bevor es zu Ausfällen kommt. „Das erhöht die hohe Versorgungssicherheit in unserem Netzgebiet“, sagt Norbert Meisel, Bereichsleiter Technik bei den Stadtwerken Wolfenbüttel. Drei Wochen war der Wagen bei einer Spezialfirma zum Einbau der hochmodernen Messtechnik. „Das neue System zeichnet sich unter anderem durch eine automatisierte Diagnose der Messergebnisse aus. Damit ist eine detailliertere und genauere Kabelmessung möglich“, ergänzt Norbert Meisel.

Jederzeit einsatzbereit

Der Kabelmesswagen ist wöchentlich mehrmals im Einsatz, sowohl im eigenen Netzgebiet der Stadtwerke Wolfenbüttel als auch bei Bedarf im Auftrag von Avacon oder Großunternehmen. Mit dem eigenen Kabelmesswagen sind die Stadtwerke Wolfenbüttel im Fall der Fälle schnell vor Ort und können auf Kabelstrecken bis auf wenige Zentimeter genau eingrenzen, wo ein Fehler aufgetreten ist. Dort wird dann gegraben und die defekte Stelle repariert.

Kontakt