Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
20.05.2019

Spatenstich für Neubaugebiet in Fümmelse

Die Arbeiten am südlichen Ortsrand von Fümmelse haben zwar schon vor einigen Tagen begonnen, am Montag, 20. Mai 2019, erfolgte nun auch der offizielle erste Spatenstich für das Neubaugebiet „Hinter dem Kleinen Horn“.

Die BWS Baulandgesellschaft, ein Tochterunternehmen der Volksbank Wolfenbüttel, hat mit der Erschließung des Areals begonnen. Von der Straße „Am Brüggeberge“ kommend, werden dort fünf Mehrfamilienhäuser entstehen. Das übrige Areal, das auch über die Drehstraße erreichbar sein wird, wurde in 57 Grundstücke für Einfamilien- und Doppelhäuser unterteilt. Schon im Oktober sollen die Erschließungsarbeiten so weit abgeschlossen sein, dass die ersten Häuser gebaut werden können.

Die Bauplätze, mit Flächen von 330 bis 1.000 Quadratmeter fanden großes Interesse und sind alle verbindlich reserviert oder bereits verkauft. „Fümmelse verbindet Stadtstruktur mit ländlichem Charme, das macht den Ort attraktiv für viele Menschen. Für alles, was man vor Ort nicht findet, ist man schnell in Wolfenbüttel oder auf der Autobahn“, sagt Ernst Gruber, Vorstandssprecher der Volksbank. Sätzen, denen Ortsbürgermeisterin Hiltrud Bayer nur zustimmen kann. Schon lange habe man sich dieses Neubaugebiet gewünscht, nun werde es umgesetzt. Dies sei, wie Gruber ergänzt, auch der kooperativen Zusammenarbeit von Politik und Verwaltung mit der BWS zu verdanken.

Kontakt