Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
22.05.2019

Experten beraten ab sofort die Asse 2 Begleitgruppe

Nach einem internationalen Ausschreibungsverfahren, das durch das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) durchgeführt wurde, stehen nun fünf Wissenschaftler fest, die die Asse 2 Begleitgruppe ab sofort fachlich zum Thema Rückholung beraten werden.

Insgesamt nahmen 13 Kandidaten an dem Auswahlverfahren teil. Durch ein Punktesystem wurden die fünf auf ihrem Fachgebiet geeignetsten Wissenschaftler herausgefiltert. Die Experten treffen sich einmal im Monat in der Arbeitsgruppe Optionen - Rückholung, kurz AGO. Sie werden ebenfalls an den Asse 2 Begleitgruppe Treffen teilnehmen. Die Verträge mit den Wissenschaftlern werden mit dem KIT geschlossen. Sie sind befristet bis zum 30. September 2022.

Folgende Experten beraten ab sofort die Asse 2 Begleitgruppe:

  • Jürgen Kreusch, Schwerpunkt: Standortbeschreibung und -erkundung der Schachtanlage.
    Herr Kreusch ist Geologe und blickt auf eine 40-jährige Erfahrung mit Atomlagern in ganz Deutschland zurück. Herr Kreusch ist Mitglied der AGO seit 2008 und zurzeit als selbstständiger Gutachter in Hannover tätig.
  • Dr. Rainer Gellermann, Schwerpunkt: Geochemie/Strahlenchemie.
    Dr. Gellermann ist Physiker und langjähriges Mitglied der Strahlenschutzkommission zur Asse. Zurzeit arbeitet er für eine Braunschweiger Nuklear-Beratungsfirma.
  • Dr. Frank Hoffmann, Schwerpunkt: Rückholungsplanung und Schadenvorsorge.
    Dr. Hoffmann ist Maschinenbauer und stammt aus Wolfenbüttel. Er betreute jahrelang industrielle Großanlagen. In den vergangenen sieben Jahren war er bereits Mitglied der AGO.
  • Uwe Brückner, Schwerpunkt: Strahlenschutz und Abfallbehandlung.
    Herr Brückner war als Sachverständiger für mehrere atomrechtliche Aufsichtsbehörden tätig. Zurzeit leitet er die Abteilung Nukleare Sicherheit bei einem finnischen Unternehmen am Standort Mannheim.
  • Dr. Ralf Krupp, Schwerpunkt: Radioökologie.
    Der Diplomgeologe und Doktor der Geochemie hat einschlägige Erfahrungen zum Thema Lagerstättenkunde und Salzgeologie. Herr Krupp arbeitet zurzeit als unabhängiger Gutachter. Er ist bereits seit 2008 Mitglied der AGO.

Kontakt