Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
03.06.2019

Sportanlage Meesche: Baufortschritt

Die Sportanlage Meesche in Wolfenbüttel soll zukünftig als Bürgersportpark Menschen zusammenbringen. Das Projekt folgt damit dem Sportentwicklungskonzept von 2013.

Das gesamte ehemalige Gelände der Meesche wurde überplant, bis 2020 soll es ein Sportort für alle Wolfenbütteler werden. Auf rund 5,2 Hektar soll ein Fußballplatz mit Naturrasen sowie zwei Kunstrasenplätze entstehen. Auch ein Multifunktionsspielfeld aus Kunststoff für Basketball, Volleyball und Fußball entsteht. Für Leichtathleten soll es eine Laufbahn, Segmente mit Hochsprung, Weitsprung, Kugelstoßen und Speerwurf geben. Zwei Beachvolleyballfelder sind ebenso vorgesehen wie ein Rundlaufweg entlang der Oker.

Direkt neben der Anlage ensteht das neue und moderne Sportheim. Mit Terrasse und Begegnunsraum und klar definierten Raumfunktionen wird es so ein Ort des Ankommens und Treffens bilden.

Der Entwurf ordnet bewusst alle Funktionen auf einer Ebene an, um die Wege kurz und barrierefrei zu halten und enge Beziehungen untereinander zu ermöglichen.

Die Tribüne mit rund 250 Sitzplätzen zwischen Platz-A und Platz-C nördlich des Funktionsgebäudes wird nach Süden hin in Form von überdachten Sitzstufen fortgesetzt und so kontinuierlich in die Terrasse überführt.

Während der Abriss des alten Vereinsheims bereits vollzogen ist, wird nun das Gelände für die nächste Bauphase vorbereitet. Während bereits mit der Umfassung der einzelnen Felder begonnen wurde, laufen parallel noch die Räumarbeiten. Der angefallene Bauschutt wird für den Abtransport vorbereitet.

Für die Tiefbaumaßnahmen wurden rund 7,41 Millionen Euro, für die Hochbaumaßnahmen 3,65 Millionen Euro veranschlagt, das neue Meesche-Stadion soll im Herbst 2020 fertig sein.

Weitere Informationen

Startschuss für den Bau der neuen Meesche

© Stadt Wolfenbüttel

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Kontakt