Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
07.06.2019

Schokolade, Käse und Innovation

Gute Ideen sind in den niederländischen Bibliotheken am laufenden Band zu finden. Hier liegen geistige und körperliche Nahrung oft nah beisammen und sind, wie in Gouda die Zutaten für eine überaus erfolgreiche Bücherei.

Diese Bibliothek in der "Schokoladenfabrik" und vier weitere innovative Häuser konnten Alexandra Hupp, Leiterin des städtischen Kulturbüros und Daniela Bergmann-Baczynski, stellvertretende Leiterin der Stadtbücherei als Teilnehmerinnen bei einer Exkursion mit der Kulturstiftung des Bundes vom 3. bis 5. Juni 2019 kennenlernen.

Die Tandem-Reise mit insgesamt 18 Bibliotheksleitungen und Kommunalpolitikern aus dem gesamten Bundesgebiet führte durch Klein-, Mittel- und Großstädte. Von Amsterdam über Almere, Apeldoorn und Gouda nach Delft. Es war eine Reise zu fünf, völlig unterschiedlichen Bibliotheken, die als zentrale Orte der Stadtgesellschaft eine große Anziehungskraft besitzen. Unter einem Dach finden sich zum Beispiel im OPEN in Delft neben der bisherigen Leihbücherei auch Musik- und Fitnessräume, Kunstschule und ein interkulturelles Café. Bibliotheken als "dritte Orte" neben privater Wohnung und Schul- oder Arbeitsplatz sind in bei unserem europäischen Nachbarn bereits lebendige Treffpunkte für alle Generationen.

Begeistert von den kreativen, humorvollen und einladenden Orten haben die Teilnehmenden viele Anregungen im Gepäck, wie die eigene Bibliothek zu einem lebendigen Ort der Stadtgesellschaft werden kann.

Kontakt