Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
02.07.2019

KiTa Varietà und Gärtnermuseum: Gemeinsames Pflanzen und Säen

Die im Frühjahr gestartete Kooperation zwischen der Kindertagesstätte Varietà und dem Gärtnermuseum setzt sich weiter erfolgreich fort. Jüngstes Teilprojekt war das Pflanzen und Säen im Außengelände der Einrichtung.

Bevor die Kinder zu Spaten, Hacken und Harken greifen konnten, musste Michael Heine mit seinem Trecker und der dazugehörigen Spatenmaschine von Florian Kinne den Untergrund vorbereiten.

Die Jüngsten warteten ungeduldig und konnten es kaum erwarten, bis das Pflanzen und Säen endlich begann. Voller Tatendrang wurde gemeinsam mit Ulrike Stippler, Eva Ulbrich Lehmann und Gudrun Brammer vom Gärtnermuseum das Unkraut entfernt. Nach sorgsamer Vorbereitung und unter Anleitung setzten die Kinder ihre Jungpflanzen in gleichmäßigen Abständen. Zusätzlich stand die Aussaat für das Hochbeet auf dem Programm. Konzentriert und mit viel Fingerspitzengefühl beteiligten sich die jungen Gärtner.

Von der Kindertagesstätte begleiteten Kirsten Raschka und Andrea Zanters die Aktion. Nun heißt es regelmäßig und fleißig gießen, um im Spätsommer mit der Ernte beginnen zu können.

Kontakt