Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
09.08.2019

Ferienkalender geht in die letzte Runde

Erlebnisreich waren auch die vergangen Wochen für viele Wolfenbütteler Kinder und Jugendliche. Neben den tollen Angeboten der Freien Träger bot auch die Stadtjugendpflege spannende Tagesaktionen an.

Einige Veranstaltung und einige Restplätze gibt es noch in der nächsten Woche, in den letzten Tagen der Sommerferien. Unter https://www.ferieninwolfenbuettel.de/Resteverkauf/Restkontingente kann nach noch kurzfristig nach freien Plätze geschaut werden.

22 Kinder nahmen diesmal am Inliner-Sicherheitstraining in der Turnhalle der Großen Schule teil. Zum Abschluss gab es dann noch Informationen zu notwendiger und geeigneter Schutzausrüstung. Mit gut 40 Kindern ging es in das Planetarium nach Wolfsburg und anschließend in den Tierpark Essehof. Feucht-fröhlich war auch wieder der Kanuvormittag. 15 Kinder starteten vom Jugendfreizeitzentrum die Oker hinauf in Richtung Halchter. Der Stopp in Halchter wurde als Trink- und Essenpause, für „Spiele an Land“, für Steuerübungen in den Kanus und für alle, die es wollte, für eine ausgelassene Wasserschlacht in den Booten auf der Oker genutzt. Nass aber guter Dinge ging es dann zurück zum städtischen Jugendfreizeitzentrum und alle halfen beim Säubern der Boote und Verstauen des Kanumaterials fleißig mit. Tierisch interessant war es auch im Otterzentrum in Hankesbüttel. Otter, Marder und Co. konnten bei den Fütterungen beobachtet werden und Erlebnisspiele boten Bewegung als Ausgleich zur Busfahrt.

Kontakt