Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
23.09.2019

Volle Stadt zur 10. Wolfenbütteler Kulturnacht

Wolfenbüttel feierte am Samstag, dem 21. September 2019, die 10. Wolfenbütteler Kulturnacht. In der langen Nacht der Kultur zeigten die Wolfenbütteler, was sie kulturell so alles zu bieten haben: Musik, Tanz, Literatur, Theater und vieles mehr. Die über 50 Spielorte mit ihren rund 160 Künstlern boten ein Angebot, dass die Besucher gerne annahmen – und dies sah man auch: die Stadt war rappelvoll.

Die Begrüßung und offizielle Eröffnung der Kulturnacht übernahm Martina Staats, die Vorsitzende des Kulturrats der Stadt Wolfenbüttel. Sie dankte allen Helfern, die die Kulturnacht auch in ihrer zehnten Auflage wieder ermöglichten – insbesondere dankte sie Cheforganisatorin Dagmar Steffenhagen. Den musikalischen Part gestaltete der Bläserkreis der Braunschweiger Landeskirche unter Leitung von Siegfried Markowis mit einem bunten Musikprogramm. Nachdem sich die Besucherinnen und Besucher musikalisch eingestimmt haben, wurde die Musik auf den Weg gebracht. Dazu begleiten der Projektchor Kulturnacht unter Leitung von Michael Grosse und das Deutsch-Polnische Jugendjazzorchester unter der Leitung von Torsten Maaß die Gäste vom Stadtmarkt zu den Veranstaltungsorten.

Auch auf den Weg gebracht wurde ein Lächeln und ein kleines Dankeschön. Da bei der Kulturnacht mit hohem ehrenamtlichen Engagement gearbeitet wird, sei es durch die vielen fleißigen Helfer an den Veranstaltungsorten oder die zahlreichen Künstler, die ohne Gage auftreten, haben sich die Organisatoren eine kleine Dankeschön Aktion überlegt: Zur Eröffnung auf dem Stadtmarkt wurden 199 Fair Trade Rosen an die Besucher verteilt, die diese dann an Künstler ihrer Wahl weitergeben konnten.

Um bequem die auch etwas außerhalb gelegenen Veranstaltungsorte erreichen zu können, stellten das Reisebüro Schmidt und die KVG Braunschweig den Besucherinnen und Besuchern wieder einen kostenlosen Shuttle-Bus-Verkehr zur Verfügung.

Fotogalerie

zum Flickr-Album

Kontakt