Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
04.11.2019

Lindener Laternenumzug war ein voller Erfolg

Der am Samstag, 2. November 2019, stattgefundene Laternenumzug, war aus Sicht der Freiwilligen Feuerwehr Linden ein voller Erfolg.

Gestartet ist die Veranstaltung um 17 Uhr mit einen gemeinschaftlichen Gottesdienst in der „St. Brictius Kirche". Kurz darauf marschierte die Festgemeinschaft zur Musik des Spielmannszug Wolfenbüttel die rund zwei Kilometer lange Strecke entlang. Im Anschluss bestand die Möglichkeit, sich beim Feuerwehrhaus der Ortsfeuerwehr Linden zu stärken und die Feuerwehrfahrzeuge genauer unter die Lupe zu nehmen.

Wieder einiges geboten

Auch in diesem Jahr wurde mit reichlichem Andrang gerechnet. Insgesamt nahmen ungefähr 600 Personen am Lampionumzug teil. Dafür musste natürlich auch einiges geboten werden. Die kleinen Gäste hatten am Feuerwehrhaus die Möglichkeit ihr reiterliches Geschick auf einem der Ponys auf die Probe zu stellen. Außerdem funkelten einige Kinder- und auch Erwachsenenaugen beim Hineinklettern in die Feuerwehrfahrzeuge, welche ebenfalls zur Besichtigung bereitstanden, auf. Wer lieber das Tanzbein schwingen wollte, konnte sich durch die Musik von „DJ Falko“ dazu animieren lassen. Auch sollte es nicht an der nötigen Verpflegung scheitern. Eine große Auswahl gab es durch die traditionelle, selbstgekochte Erbsensuppe, frisch gegrillte Bratwurst und Pommes sowie Krakauer. Ebenfalls bat die Kinder- und Jugendfeuerwehr der Ortsfeuerwehr Linden leckeres Stockbrot und köstliche Waffeln an. Warme und kalte Getränke durften selbstverständlich nicht fehlen. So konnten sich die großen und kleinen Besucher vor Ort reichlich stärken.

Ortsbrandmeister Marco Dickhut zieht positives Fazit

Marco Dickhut, Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr Linden, dankte allen beteiligten Personen für die tatkräftige Unterstützung, denn nur so seien solche Veranstaltungen im Rahmen des Ehrenamts möglich. Er selbst empfand den Umzug sowie das gemütliche Beisammensein am Feuerwehrhaus als sehr harmonisch und fröhlich. Zudem freue er sich bereits auf den Laternenumzug im nächsten Jahr und dankte für das zahlreiche Erscheinen.

Kontakt