nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
11.12.2019

Computertafeln: Neue Medienausstattung im THG

Am Dienstag, dem 10. Dezember, wurden die neuen ActivPanels in einer kleinen Feierstunde in Anwesenheit von Vertretern der Stadt Wolfenbüttel (als Schulträgerin), Schülervertretern, Elternvertretern, einigen Lehrkräften und des Schulassistenten vorgestellt. Diese bekam das Theodor-Heuss-Gymnasium von der Stadt Wolfenbüttel. Bei den ActivPanels handelt es sich um große Bildschirmtafeln mit Computerfunktion.

"Am THG durften wir unser erstes Weihnachtsgeschenk schon auspacken. Und es ist — wir alle wissen das seit Kindertagen — immer eine große Freude, wenn man in einem Geschenkpaket das vorfindet, was man sich auch gewünscht hat!" So begrüßte die Schulleiterin des THG Sandra Feuge die geladenen Gäste und bedankte sich für dieses großartige "vorweihnachtliche Geschenk".

Die auf Wunsch der Schule von der Stadt finanzierte neue Technik mit ActivPanels der Firma Promethean sorge nun für eine einheitliche Medienausstattung, die intuitiv bedienbar sei. Die Panels, so Feuge, böten eine Vielfalt an Möglichkeiten mit vielen Tools, Speichermöglichkeiten, Schnittstellen für mobile Endgeräte und eben auch traditionell beschreibbaren Tafelflügeln.

"Wir sind hier sehr gesegnet mit Ihnen", bedankte sich die Schulleiterin für die Bereitstellung der Panels bei der Stadt Wolfenbüttel. Zu Gast als Verteter der Stadt waren Norbert Fricke als Leiter des Schulamtes, Sven Pook als Abteilungsleiter für den Bereich Schulen sowie Nora Elflein und Patrick Marherr, die für den Bereich „Schul-IT“ verantwortlich zeichnen. An die Vertreter der Stadt richtet Frau Feuge auch noch folgenden Wunsch: "Nach Weihnachten ist ja bekanntlich vor Ostern. Und wenn wir zu Ostern ein noch leistungsfähigeres WLAN im Osternest vorfinden könnten, wäre das großartig."

Studiendirektor Dirk Raecke führte den Anwesenden dann die Möglichkeiten der Boards in Grundzügen vor. Er demonstrierte, wie man ein schnelles Tafelbild auf der interaktiven Weißwand-Tafel generiert. Raecke zeigte anhand von Fotos aus dem Skiprojekt, welche Potenziale die Panels im Unterricht haben. Ergänzt wurde das durch Youtube-Videos zu "Physik im Advent" und dazu passende Umfragen.


Anschließend erklärte Volkan Tanriverdi aus dem siebten Jahrgang spontan, wie im Lateinunterricht an den Bildschirmen gearbeitet werde. Die Texte können direkt am Bildschirm von der gesamten Klasse vorerschlossen werden. "Das macht Spaß und ist praktisch", so der Schüler.

Kontakt