nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
03.03.2020

Neugierige Kinder interviewten Hebamme im Kreißsaal

Mit vielen Forscherfragen im Rucksack machten sich die Jungen und Mädchen der städtischen Kindertagesstätte Fümmelse auf den Weg zum Städtischen Klinikum Wolfenbüttel.

Dort wartete Hebamme Diana bereits auf die kleinen Besucher. Aktuell befassen sich die „ICH-DU-WIR-Experten“ der Kita innerhalb ihres Projektes mit allem Interessanten rund um das Thema Schwangerschaft, Baby und Geburt. Einige Kinder der Gruppe sind in den vergangenen Wochen Schwester oder Bruder geworden. Das war der Start für viele Fragen. Ihre Neugierde ist riesig und ihr Sachwissen erweitert sich jeden Tag in der Interaktion untereinander, mit ihren Erzieherinnen und Eltern.

Hebamme Diana war nun die Expertin für die vielen Fragen der Kinder. In einem Interview stand Diana den kleinen Forschern Rede und Antwort auf ihre Fragen. Zum Beispiel: „Warum haben die Babys Käseschmiere am Körper?“, „Wie kommt das Baby aus dem Bauch?“ oder „Was macht eine Hebamme?“.

Anschließend zeigte Diana mit Hilfe der Babypuppe Maximilian wie die Babys gemessen und gewogen werden und welche Hilfen die Frauen bei der Entbindung bekommen können. Natürlich hat Maximilian ein Namensbändchen und einen Geburtspass bekommen. Das Highlight war zum einen die große Badewanne, in der Kinder „auf die Welt schwimmen können“ und der Geburtshocker. Dieser wurde von den Kindern aktiv ausprobiert und Hebamme Diana half bei der „spielerischen“ Entbindung.

Mit hochroten Wangen, viel neuem Sachwissen und großer Begeisterung kehrten die Jungen und Mädchen nach Fümmelse zurück.

Kontakt