nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
11.06.2020

Blühstreifen statt Rasen

Mehr Lebensraum für Bienen und Insekten: Beim neu angelegten Retensionsraum an der Halchterschen Straße wurde von der Stadt auf die Ansaat des üblichen Rasens verzichtet und stattdessen auf die Saatmischung einer Frischwiese/Fettwiese (70 Prozent Gräser/30 Prozent Blumen) zurückgegriffen.

Aktuell ist das Ergebnis gut sichtbar und blüht in kräftigen Farben. Aber auch Blühstreifen wie dieser brauchen Pflege und müssen ab und an gemäht werden. Dies erfolgt natürlich so selten wie möglich, lässt sich aber – nicht zuletzt aus Gründen der Verkehrssicherungspflicht – nicht vermeiden.

Kontakt