nach oben nach oben
Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Inhalt
06.10.2020

Faire Bälle: Vortrag fesselte Publikum

Am 18. Dezember 2019 beschloss der Rat der Stadt Wolfenbüttel: „Den Kindertagesstätten und Schulen in städtischer Trägerschaft wird empfohlen, künftig Bälle zu beschaffen, die nach Fair-Trade-Standards hergestellt wurden.“ Um aus erster Hand informiert zu werden, luden der Fairtrade-Steuerungskreis und der Weltladen Robert Weber, Inhaber der Bad Boyz Ballfabrik, für einen öffentlichen Vortrag zum Thema ein.

Mit vielen Bällen seiner Kollektion reiste Weber aus Nürnberg an, um das Familienunternehmen vorzustellen. Mit im Gepäck hatte er den ersten FIFA geprüften Fairen Matchball. Dass auch die anderen Bälle der Kollektion höchsten Ansprüchen genügen, beweise ihr Einsatz zum Beispiel beim BVB oder bei Bayern München. Vereine, Gruppen und Städte können Bälle im eigenen Design bestellen.

Weber fesselte die Zuhörerinnen und Zuhörer mit Erzählungen über Ballfabriken in Sialkot in Pakistan und zeigte dazu Fotos. In zirka 700 Fabriken werden dort in mühevoller Handarbeit Sportbälle für die ganze Welt hergestellt. Für die Bad Boyz Ballfabrik, die faire Sportbälle in ganz Deutschland vertreibt, arbeitet die Fairtrade zertifizierte Vision Technologies. Um das Fairtrade-Siegel verwenden zu dürfen, müssen etwa 400 Kriterien erfüllt sein. Das betrifft transparente Buchführung ebenso wie hohe Sozialstandards, Geschlechtergerechtigkeit und überdurchschnittliche Löhne. Stolz ist die Fabrik, dass die Bälle auch ökologischen Kriterien genügen, die vom deutschen Fresenius Institut überprüft werden.

Die Marktmacht von börsennotierten Unternehmen können ein kleiner Produzent und der Importeur nicht brechen. Doch bei Neubestellungen von Fuß-, Hand- und Volleybällen sollte immer die faire Variante in Betracht gezogen werden, denn hohe Qualität und gute Arbeitsbedingungen seien machbar.

Zum Podcast: Vortrag "Faire Bälle"

© Stadt Wolfenbüttel

Möchten Sie diesen Inhalt von YouTube laden?

Kontakt